E.T. the Extra-Terrestrial (1982)

E.T. the Extra-Terrestrial (1982)

E.T. - Der Ausserirdische

Der zehnjährige Elliott macht eines Tages die Bekanntschaft mit einer gar merkwürdigen Gestalt, die er E.T. nennt. Der Kleine wurde von Ausserirdischen versehentlich auf der Erde vergessen. Elliott beschliesst, ihn bei sich zu verstecken, da sonst Wissenschaftler Böses mit ihm anstellen werden.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , , ,
Laufzeit
115 Minuten
Produktion
1982
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Jetzt mit Handy?

Der zehnjährige Elliott macht eines Tages die Bekanntschaft mit einer gar merkwürdigen Gestalt, die er E.T. nennt. Der Kleine wurde von Ausserirdischen versehentlich auf der Erde vergessen. Elliott beschliesst, ihn bei sich zu verstecken, da sonst Wissenschaftler Böses mit ihm anstellen werden.

Horrorschmiede Blumhouse nimmt sich Gruselklassiker «The Thing» vor

Das Studio, das uns Horrorreihen wie «Paranormal Activity» und «The Purge» brachte, will den John-Carpenter-Film «The Thing» neuauflegen. Carpenter selbst soll auf jeden Fall schon mit an Bord sein.

Sechs Gründe, warum ich Filmfestivals liebe

Kino ist geil

Morgen Dienstag hätte das Festival in Cannes begonnen. Unser Redaktor, der eigentlich zum 13. Mal an die Croisette gereist wäre, verrät, weshalb er sich den Trubel jedes Jahr wieder antut.

Neu auf Netflix: Diese Filme und Serien gibt es im Mai 2020

What's on Netflix

Neuer Monat, neues Material beim Streaming-Giganten. Netflix stellt im Mai wieder viele Filme und Serien bereit. Darunter ist auch ein Film, für den eigentlich ein Kinostart geplant war.

Die OutNow-TV-Tipps für die Ostertage (10. - 13. April 2020)

Euch geht das ständige Durchscrollen von Netflix langsam auf die Eier? Wie gut, dass wir euch nun passend zu Ostern jede Menge TV-Tipps präsentieren. Da ist für alle was dabei!

Die OutNow-TV-Tipps für den 25. März 2020

What's On TV

Der Kinostart des neusten Clint-Eastwood-Filmes, «Richard Jewell», musste wegen des Coronavirus' abgesagt werden. Als Trostpflaster gibt es heute einen der besten Filme des Oscarpreisträgers.

Roooarrr! Die 11 besten Monsterfilme

Outnow's Eleven

Seit Jahrzehnten machen unzählige Filmmonster uns Menschen den Garaus. Wir haben euch die 11 besten Monsterfilme herausgesucht, bei denen man froh ist, dass es ja gar keine Monster gibt. Oder doch?

Zu Besuch: Die 11 besten "Alien Visit"-Filme

Outnow's Eleven

Wir sind nicht alleine im Universum. Zumindest behaupten dies unzählige Filme. Zum Start von "Independence Day: Resurgence" werfen wir einen Blick auf die besten Alien-Besuche der Filmgeschichte.

Marvel gratuliert "Jurassic World" zum Einspielrekord

Bis vor dem letzten Wochenende hatte "The Avengers" den Rekord beim umsatzstärksten Wochenende aller Zeiten inne. Nun wurden sie von den Dinos überholt. Marvel-Chef Kevin Feige gratuliert mit Stil.

"We're home!" - Was wir nach dem zweiten Teaser zu "Star Wars" wissen.

Die Präsentation der drei Darsteller, die in "Star Wars VII" neue Charaktere darstellen werden, und die Veröffentlichung des zweiten Teasers brachte Neues ans Licht und schürt die Spekulationen.

"Jurassic Park" in 3D

Im Sommer 2013 werden Spielbergs Dinosaurier wieder zum Leben erweckt, und das noch lebensechter! Ob sich das 3D lohnt, ist noch unklar. Die Idee ist schon mal sehr vielversprechend.

"E.T." kommt in der Originalfassung auf Blu-ray

In your face, George Lucas! Steven Spielberg bringt die Kinofassung auf die blaue Scheibe. Darin sind die Waffen zu sehen, die in der Special-Edition durch Walkie-Talkies ersetzt wurden.

KinoDauerGlotzen Weltrekord 2004

Kinomanns Tagebuch eines Weltrekordversuchs

Kommentare Total: 4

El Chupanebrey

Zum ersten Mal seit ca. 15 Jahren wieder gesehen. Definitiv besser als ich ihn in Erinnerung hatte. Verdammt gut gemacht - technisch und erzählerisch-, stellenweise wunderbar seltsam und, was die menschlichen Beziehungen angeht, ziemlich subtil. Hat den Klassiker-Status verdient.

db

Wer kennt ihn nicht das kleine braune männchen von einem anderen stern das unbedingt nach hause telefonieren will.

vom ersten moment freundet man sich mit den kids an und schliesst E.T. in sein Herz.Durch dem Computer wurden szenen möglich welche früher wohl unmöglich gewesen waren. Aber vielleicht liegt es an mir, aber es war leider zu offensichtlich wo sie daran herumgefummelt hatten, E.T. unterscheidet sich teilweise zu stark voneinander und das sollte heute wirklich nicht mer so sein.

Ebenso intressant ist der aufbau recht intressant, dass die Mutter der Kids die einzige erwachsene ist, die man sieht bis zum ende des films wo sie dann überrant werden.

total lächerlich war ja die ganze waffenlösch orgie und das abändern des Kostüms. Bitte das kann es wohl nicht sein. erstens fällt das einem Kind sicher nicht auf und sie hätten es wenigstens sauber löschen sollen und nicht die hände so lassen sollen als ob sie eine Waffe halten.

wie schon gesagt, er gehört einfach in jedes Regal und schliesslich kommt die berühmte Mondszene in unzähligen filmen vor...

muri

E.T. gehört in jedes Kinderzimmer. Basta!

Schöner Film, ein bisschen Staub angesetzt, aber da werden Kindheitserinnerungen wach. Schööööön... *schnüff*

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen