Time Bandits (1981)

Time Bandits (1981)

Kevin (Craig Warnock) ist ein kleiner Junge mit einer blühenden Fantasie. Zwar quasseln seine Eltern lieber über die neumodischen Kücheneinrichtung als mit ihrem Sohn, aber eigentlich gehts ihm nicht so schlecht. Als er sich allerdings eines Abends ins Bett legt, springt ein Ritter auf weissem Pferd aus seinem Schrank, verwüstet das Zimmer und Kevin erwacht wieder. Wars ein Traum? Es sah doch so real aus.

In der nächsten Nacht legt sich Kevin im Schlafzimmer auf die Lauer und siehe da. Es rumpelt im Schrank und raus kommt eine Gruppe von Zwergen. Sie seien auf der Flucht vor "ihm". Dem höheren Wesen, dem sie eine Zeitmappe gestohlen (ehm, oder doch eher geliehen) haben. Dieses Wesen ist ihnen auf den Fersen und zusammen mit Kevin machen sich die Kleinwüchsigen auf eine Zeitreise, die sie in die berühmtesten Epochen der Zeit bringen soll.

Nach einem Treffen mit Napoleon (Ian Holm), der auch gleich um ein paar wertvolle Sachen erleichtert wird, trifft die Gruppe im Wald von England auf Robin Hood (John Cleese). Dieser macht einen ganz und gar komischen Eindruck und schnappt sich seinerseits die Beute der Zwerge. Neben König Agamemnon (Sean Connery), einem Oger (nicht Shrek) und einer Begegnung mit einem gigantischen Riesen, trifft die Gruppe am Ende auf das ultimative Böse.

In der schwarzen Burg müssen die Zwerge und Kevin um ihr Leben kämpfen und beweisen, dass sie würdig sind, diese Zeitkarte zu besitzen. Oder hat sich das höhere Wesen einfach einen Spass daraus gemacht, der Gruppe so viele Steine in den Weg zu legen, wies nur geht? [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
116 Minuten
Produktion
1981
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

Bestätigt: Taika Waititi dreht einen «Star Wars»-Film

OMG, OMG, OMG: Der Regisseur von Filmen wie «Thor Ragnarok» und «Jojo Rabbit» wird einen Kinofilm zur Sternensaga beisteuern. Erste Erfahrungen in der «Star Wars»-Welt konnte er bereits sammeln.

Kommentare Total: 6

El Chupanebrey

Ist halt Terry Gilliam, gefällt nicht jedem. Dennoch ist der Film unterhaltsam und witzig. Und, thatssno, richtig ausgedrückt: "sinnfrei"

thatssno

Herrlich schräg und sinnfrei... leider auch mit einigen Längen und definitiv nur etwas für Liebhaber solchen Humors 😊

Markus

Time Bandits war und ist witzig.

Nur schon die Idee warum die Wichte auf der Flucht sind, ist einfach brilliant.

Schade, dass man den betreffenden (pinkigen) Baum nicht gesehen hat.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen