Superman II (1980)

Superman II (1980)

Superman 2 - Allein gegen Alle
  1. , ,
  2. ,
  3. 127 Minuten

Kommentare Total: 5

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

Sortierung:

muri

DVD-Review: 3 gegen 1
Special Edition

db

Die Originalfassung fand ich ein totaler Brunz und hätte sich lasche 2 Sterne eingehandelt. So was von plump und öde. Da fehlte alles, was einen guten Film ausmacht.

Der Cut von Richard Donner bügelte jedoch viele negative Punkte aus und holte aus dem Film das optimale Resultat heraus, was man mit dem Material hätte erreichen können. Viele Szenen sind köstlich, vor allem die zwischen Lois und Clark wo sie langsam hinter sein Geheimnis kommt. (warum hat dies so lange gedauert). Ich finde es jedoch ein schade, dass Superman immer das Gedächtnis von Lois löscht wenn sie hinter seine Identität gekommen ist, hätte sicher eine gute Beziehung gegeben, und hätte den Import einer Schulflamme in Teil 3 erübrigt. Gnadenlos überzeichnet fand ich auch die Figur von Clark, der viel zu schusselig durch die Szenen hampelte und mehr auf den Geist ging als etwas nützte da hätte es etwas weniger auch gebracht.

Fazit: Der Richard Donner Cut bietet einen Superman, der genauso verletzlich wirkt und auch einmal in die Enge getrieben wird. Durch einige Kampfszenen zwischen den Superhelden wird viel Action geboten, die zwar immer an der Grenze des lächerlichen ist, aber durchaus Spass macht. Also ich fand ihn einer der besten Superman Streifen.

Chemic

Der beste Superman, wie ich finde. Die Action stimmt definitiv wenn sich die die Supermänner duellieren, teils etwas trashig wenn z.B einer ne Rakete abfängt und schnell verbiegt. Aber hey, genau so stelle ich mir den Kampf mit Superman und Co. vor.

Moonraker

Superman 2 (Lester Cut) finde ich den unterhaltsamsten, im Sinne der Action. Die drei Gegner tun ihre Sache gut, bis auf Non, der sollte ja eigentlich ein bisschen blöde sein, ok, aber ich finde ihn zu blöde. General Zod und Ursa hingegen zeigen Situationskomik und Sarkasmus. Was mir auch sehr gut gefällt sind die Szenen in der Festung der Einsamkeit, da kam nach dem ersten Superman Teil ein interessantes Stück dazu, z.B. die Gespräche durch den Kristall mit Kal-Els Mutter Lara. Die Story beeinhaltet ja auch die Offenbarung Supermans gegenüber Lois Lane, da finde ich haben sie eine sehr seltsame Art gewählt dies im Dialog für Lois zu erklären. Ein Schwachpunkt des Films der in Donners Cut besser gelöst wurde. Und nun noch etwas über die Actionsequenzen und Special Effects. Alles in allem sind die Szenen relativ dynamisch und optisch präzis inszeniert so wie z.B. Nons Flug durch das Hochhaus, der Typ in der Kneipe der Ursa angreiffen will oder auch die Eiffelturmszenen. Wirklich gute Arbeit. Das sind zum Teil ja Superman Modelle mit Cape die wirklich durch die Luft gezogen wurden, die dann nach ausgeklügelter Aufnahme und unter Anwendung der Schnitttechnick eine sehr überzeugende Darstellung eines fliegenden Superhelden hervorbrachten.
Zum Richard Donner Cut muss ich sagen das er erzählerisch sehr interessant ist aber das er nicht ausreichend vollendet wurde, merkt man ihm sowas von an. Das stört mich. Was mich auch stört ist das die Szene wo Superman gegen die Fackel der Freiheitsstatue geschleudert wird, nicht im Lester Cut vorkommt, die ist gut gemacht aber wurde verworfen. In Donners Cut sind aber auch noch andere kürzere Szenen die beim "Original" einfach fehlen. Der Film wäre mit diesen Szenen ein bisschen ein besserer 2. Teil geworden.
Die Filmmusik dagegen finde ich natürlich einwandfrei und überhaupt ist das Superman Theme eines der besten im Universum, ich meine das ganze. Echte geile alte Kinofilmmusik. Die Symbiose zwischen Christopher Reeve's Superman und der Musik ist phänomenal.
Übrigens: Auf BluRay siehts noch besser aus!😄

()=()

Superman gehörte für mich zu den wenigen Superhelden, mit denen ich wenig anfangen konnte. Zu brav, zu langweilig und zu überlegen kam er mir daher.

Da ich mir nun kürzlich per Zufall mal wieder die ersten zwei Teile angesehen haben, revidiere ich meine Meinung halbwegs wieder.

Superman 2 war wohl für die damaligen Verhältnisse bestimmt ein aufwändiger Film. Dies sieht man unter anderem der Action an, welche mir gut gepasst hat. Reeves spielt Superman sehr charismatisch und ist die ideale Besetzung. Der Film ist auch dank den immer wiederkehrenden humoristischen Slapstikeinlagen sehr unterhaltsam. Da möchte man die peinlichen Bösewichte und den langweiligen Kitsch zwischen fast Clark und Lois vergessen😉.

Ich werde mir nach reiflicher Überlegenheit nun auch die Teile 3 und 4 reinziehen. Mal schauen was dabei rauskommt. Die Bewertungen lassen bestimmt nichts Gutes erhoffen.😄

Kommentar schreiben