Superman II (1980)

Superman II (1980)

Superman 2 - Allein gegen Alle

Auf Krypton ist eine Verurteilung im Gang. Jor-El (Marlon Brando) hat den Vorsitz und entscheidet mit über das Schicksal dreier Individuen, die sich den gesellschaftlichen Normen des Planeten nicht anpassen wollen. Angeführt wird diese Gruppe von General Zod (Terence Stamp), der nichts anderes im Sinn hat, als sich die Welten zu unterwerfen. Ebenso angeklagt sind Ursa (Sarah Douglas) und der brutale Non (Jack O Halloran). Der Rat um Jor-El fällt die Entscheidung relativ schnell und eindeutig. Die drei Verbrecher werden in die Phantomzone geschickt, wo sie bis ans Ende der Zeit gefangen bleiben. Sollten.....

Auf der Erde hat Clark Kent (Christopher Reeve) inzwischen andere Probleme. Seine Kollegin und heimliche Liebe, Lois Lane (Margot Kidder), scheint seiner Identität auf die Spur zu kommen. Wieso würde sie sich sonst aus dem Fenster des Daily Planet stürzen? Als sie zwar gerettet wird, aber Superman nicht auftaucht, scheint Kollege Kent wieder am längeren Hebel zu sein. Als er in seiner Funktion als Superheld dann noch eine Bombe entschärft, in dem er sie ins All schleudert, weiss er nicht, dass genau diese Bombe der Auslöser für die Befreiung der Schergen um General Zod ist.

Doch es kommt noch schlimmer. Clark Kent wird doch noch enttarnt! Lois Lane übertölpelt ihn und kommt hinter das Geheimnis von Superman. Die beiden leben ihre Liebe in Supie's "Festung der Einsamkeit" und Kal-El entschliesst sich, ein Mensch zu werden. Er verliert all seine Superkräfte just in dem Moment, als General Zod und seine Kumpanen die Erde betreten und diese unterwerfen wollen.

Die Welt schreit nach Superman, doch der wird inzwischen in einer Bar blutig geschlagen. Ist die Erde am Ende? [muri/OutNow]

Regie
,
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, ,
Laufzeit
127 Minuten
Produktion
, 1980
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

3 gegen 1

Die 11 besten DC-Verfilmungen

Outnow's Eleven

Wer hier Iron Man sucht, ist völlig falsch. Wir schauen auf den Comicverlag, der uns Superman und Batman schenkte, und sagen euch, welche Filme mit den DC-Helden die bisher besten sind.

"Man of Steel": Der grosse Superman-Report Teil zwei

Im zweiten Teil unseres Special schauen wir auf die Verfilmungen des Stählernen - von Richard Donners bunter 1978er-Version bis hin zum düsteren Zack-Snyder-Streifen "Man of Steel".

Supie bekommt einen neuen Feind

In der (geplanten) Fortsetzung von "Superman returns" soll Jude Law Supies Nemesis geben.

Kommentare Total: 5

()=()

Superman gehörte für mich zu den wenigen Superhelden, mit denen ich wenig anfangen konnte. Zu brav, zu langweilig und zu überlegen kam er mir daher.

Da ich mir nun kürzlich per Zufall mal wieder die ersten zwei Teile angesehen haben, revidiere ich meine Meinung halbwegs wieder.

Superman 2 war wohl für die damaligen Verhältnisse bestimmt ein aufwändiger Film. Dies sieht man unter anderem der Action an, welche mir gut gepasst hat. Reeves spielt Superman sehr charismatisch und ist die ideale Besetzung. Der Film ist auch dank den immer wiederkehrenden humoristischen Slapstikeinlagen sehr unterhaltsam. Da möchte man die peinlichen Bösewichte und den langweiligen Kitsch zwischen fast Clark und Lois vergessen😉.

Ich werde mir nach reiflicher Überlegenheit nun auch die Teile 3 und 4 reinziehen. Mal schauen was dabei rauskommt. Die Bewertungen lassen bestimmt nichts Gutes erhoffen.😄

Moonraker

Superman 2 (Lester Cut) finde ich den unterhaltsamsten, im Sinne der Action. Die drei Gegner tun ihre Sache gut, bis auf Non, der sollte ja eigentlich ein bisschen blöde sein, ok, aber ich finde ihn zu blöde. General Zod und Ursa hingegen zeigen Situationskomik und Sarkasmus. Was mir auch sehr gut gefällt sind die Szenen in der Festung der Einsamkeit, da kam nach dem ersten Superman Teil ein interessantes Stück dazu, z.B. die Gespräche durch den Kristall mit Kal-Els Mutter Lara. Die Story beeinhaltet ja auch die Offenbarung Supermans gegenüber Lois Lane, da finde ich haben sie eine sehr seltsame Art gewählt dies im Dialog für Lois zu erklären. Ein Schwachpunkt des Films der in Donners Cut besser gelöst wurde. Und nun noch etwas über die Actionsequenzen und Special Effects. Alles in allem sind die Szenen relativ dynamisch und optisch präzis inszeniert so wie z.B. Nons Flug durch das Hochhaus, der Typ in der Kneipe der Ursa angreiffen will oder auch die Eiffelturmszenen. Wirklich gute Arbeit. Das sind zum Teil ja Superman Modelle mit Cape die wirklich durch die Luft gezogen wurden, die dann nach ausgeklügelter Aufnahme und unter Anwendung der Schnitttechnick eine sehr überzeugende Darstellung eines fliegenden Superhelden hervorbrachten.
Zum Richard Donner Cut muss ich sagen das er erzählerisch sehr interessant ist aber das er nicht ausreichend vollendet wurde, merkt man ihm sowas von an. Das stört mich. Was mich auch stört ist das die Szene wo Superman gegen die Fackel der Freiheitsstatue geschleudert wird, nicht im Lester Cut vorkommt, die ist gut gemacht aber wurde verworfen. In Donners Cut sind aber auch noch andere kürzere Szenen die beim "Original" einfach fehlen. Der Film wäre mit diesen Szenen ein bisschen ein besserer 2. Teil geworden.
Die Filmmusik dagegen finde ich natürlich einwandfrei und überhaupt ist das Superman Theme eines der besten im Universum, ich meine das ganze. Echte geile alte Kinofilmmusik. Die Symbiose zwischen Christopher Reeve's Superman und der Musik ist phänomenal.
Übrigens: Auf BluRay siehts noch besser aus!😄

Chemic

Der beste Superman, wie ich finde. Die Action stimmt definitiv wenn sich die die Supermänner duellieren, teils etwas trashig wenn z.B einer ne Rakete abfängt und schnell verbiegt. Aber hey, genau so stelle ich mir den Kampf mit Superman und Co. vor.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen