The Fog (1980)

The Fog (1980)

The Fog - Nebel des Grauens

Antonio Bay, Kalifornien. 100 Jahre ist es her, seit die kleine Stadt gegründet wurde und heute abend ist das grosse Jubiläumsfest. Alles ist bereit, die Reden vorbereitet und die Gäste versammelt. Doch irgendwie scheint es heute neblig zu sein....

Was die Bewohner (noch) nicht wissen, ist, dass damals, vor 100 Jahren, diese Stadt auf einem Betrug und auf einem Mord gegründet wurde. Damals hatte man einen reichen Mann samt Schiff und Besatzung durch ein falsches Lagerfeuer-Licht fehlgeleitet und dessen Schiff zerbrach am Riff. Die Tatsache, dass es auch noch besonders neblig war, verleiht dem ganzen noch mehr Grusel.

Heute kommt der Nebel zurück... Einen kleinen Kutter vor der Küste hat er schon abgefertigt und der Nebel (und das böse Unbekannte in ihm drin) macht sich nun auf, auch das Festland zu besuchen. Bis die Einwohner, allen voran Pater Malone (Hal Holbrook), dem Geheimnis auf die Spur kommen, ist es schon fast zu spät. Denn des Nebel's Rache hat schon einige Todesopfer gefordert.

Wer kann den Fluch abwenden? Und was ist dran, an der Geschichte des zerschollenen Kutters, die man sich heute zur Geisterstunde am Lagerfeuer erzählt? Geistergeschichte oder brutale, spannende und gruselige Wahrheit? [muri/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
Laufzeit
89 Minuten
Produktion
1980
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 

OutNow Daily Spotify Playlist #23

SoundNow

Es braucht nicht immer ein ganzes Orchester, um einen Film effektiv mit Musik zu untermalen. Manchmal reicht eine Person und eine Ansammlung von Computern und schwarzweissen Tasten.

11 John-Carpenter-Filme, die ihr unbedingt gesehen haben müsst

John Carpenter, Altmeister des Horrors, beehrt Anfang Juli das NIFFF (Neuchâtel International Fantastic Film Festival). Wir haben 11 seiner Filme rausgepickt, die ihr unbedingt gesehen haben müsst.

Kommentare Total: 3

db

The Fog - Hei da ist jemand an der Tür

The Fog einer der Klassiker auf dem Gebiet, 1980 entstanden und deutlich von seinem Alter gezeichnet. Obwohl der Film für sein Alter durchaus gut gemacht ist und vieles mit Dunkelheit und Nebel kaschieren kann, merkt man doch oft, wie stark sie am Anschlag gewesen sind und trotz allem, hat er viel von seiner visuellen Qualität eingebüsst.

Um 1980 begann der Horrorboom und bildete den Grundstein für mehrere Horrorserien wie Nightmare on Elm Street oder Friday the 13th. The Fog seinerseits benutzt keinen unsterblichen Killer sondern setzt Nebel als Mordinstrument ein, der sich an den Personen rächt, die für den Tod einer Schiffscrew verantwortlich sind. Diese Story wird dann auch sehr solide Erzählt und benutzt einerseits das Hundertjährige Jubiläum von Antonio Bay und eine Radio Station als Fixpunkt und bietet doch noch einige recht gruslige Szenen.

Doch möglicherweise liegt es am Alter oder dass ich schon zu viele Horrorfilme gesehen doch mich hinterliess The Fog jedenfalls unbeeindruckt. Die Story ist ab einem Punkt sehr vorausschaubar, viele der Gruselmomente hat man als Kenner schnell durchschaut und kann sie beinahe vorausschreiben. Irgendwie setzt doch Langeweile ein, welche auch von dem "überraschenden" Schluss auch nicht gebrochen werden kann. Das kann aber auch am trägen Soundtrack liegen, der zwar eine düstere Atmosphäre aufbaut, aber meistens versagt wenn er eine Spannung aufbauen soll.

Fazit: The Fog ist ein solide und für seine Zeit sehr gut gemachter Grusler, der einige durchaus gelungene Szenen hat, aber viel von seiner Magie über die Jahre verloren hat und nicht mehr wirklich schocken kann. Als Gruselstory ist The Fog sehr gut geeignet als Horrorfilm ist er jedoch inzwischen harmlos.

Micholos

Geiler Film.
Die Musik ist erwähnenswert. Der Sound ist der Hammer !!!

muri

DVD-Review: ...tief aus den Schwaden komm' ich her...

Kommentar schreiben