The Final Countdown (1980)

Der letzte Countdown

The Final Countdown (1980) Der letzte Countdown

Oder: Traue keinem Wetterfrosch

Studium des Drehbuchs

Studium des Drehbuchs

Auf dem riesigen Flugzeugträger USS Nimitz werden Tests durchgeführt. Manöver wollen geübt sein, und unter den Augen von Captain Yelland (Kirk Douglas) macht jeder Matrose und Soldat das, was er zu tun hat. Beobachtet werden die Abläufe von Analytiker Warren Lasky (Martin Sheen), der später einen Bericht mit Verbesserungsvorschlägen schreiben soll. Heute aber spielt das Wetter nicht so mit. Es blitzt regelmässig, und die gestarteten Flugzeuge müssen wieder eingeholt werden. Dann geht alles ganz schnell: Eine Anomalie öffnet sich, das Schiff wird reingezogen und kurz darauf ausgespuckt. Doch anstatt in der Gegenwart befindet man sich nun im Jahr 1941, einen Tag vor dem Angriff der Japaner auf Pearl Harbor.

Phaser auf Betäubung!

Phaser auf Betäubung!

Bis die Crew das aber erkennt, ist es schon fast zu spät. Veraltete Codes sind wieder aktuell, die USS Nimitz könnte mit ihrer Bewaffnung und der neuen Technik die Ereignisse von damals komplett über den Haufen werfen. Doch soll Captain Yelland wirklich in die Geschichte eingreifen? Senator Samuel Chapman (Charles Durning), der zuvor auf einer Yacht das süsse Leben genosseb hat, wird an Bord genommen. Er beginnt sich über den Captain zu wundern: Woher weiss dieser alle geheimen Codes? Wie kann man das Schiff nutzen, um die Japaner zu besiegen?


Blu-ray-Rating

Zeitreisen sind ein stets interessantes Thema in Hollywood. 1980 liess Regisseur Don Taylor (Escape from the Planet of the Apes) ein ganzes Kriegsschiff durch die Zeit reisen und Stars wie Kirk Douglas (Spartacus: Rebel against Rome) und Martin Sheen (Apocalypse Now Redux) ins Dilemma stürzen. Wenn man die Möglichkeit hat, die Geschichte zu seinen Gunsten zu verändern, sollte man das tun, oder?

The Final Countdown ist einer dieser Filme, die langsam, aber geheimnisvoll beginnen. Die Figuren werden zwar vorgestellt, aber die Hintermänner bleiben verborgen. So hat der Film dann auch am Ende eine kleine Überraschung zu bieten, die man in dieser Form wohl nicht erwarten konnte. Doch bis dahin ist's ein längerer und mitunter auch etwas zäher Weg. Zwar können die Flugaufnahmen überzeugen, und die Dramatik der Situation mit Pearl Harbor ist ebenfalls gut gelungen, aber inhaltlich bietet der Film keine Meisterleistung.

Als Darsteller konnten mit Kirk Douglas und Martin Sheen zwei grosse Namen verpflichtet werden. Beide bleiben jedoch in ihren Charakteren gefangen und kriegen kaum Gelegenheit, ihr Talent richtig zu zeigen. Vor allem stehen sie nicht so zentral im Fokus, wie man es erwarten könnte. Beide Schauspieler sind ein Teil des Teams und fallen in der Masse leider kaum auf. Da hat es Charles Durning (Tootsie) schon besser. Er kann wenigstens versuchen, eine Art von Bösewicht zu spielen und minimal aufzufallen.

Fazit: The Final Countdown ist ein guter Film, der eine interessante Ausgangslage hat. Jedoch bleibt die Story schlussendlich hinter den Erwartungen zurück und ist etwas gar dünn geworden. Zumal man mit dem Flugzeugträger und der Zeitreise-Thematik einiges mehr hätte erwarten können.

Die vorliegende Blu-ray von The Final Countdown bietet leider keine grossen Extras. Ein paar schöne Bilder, diverse Trailers und Teasers - das war's schon. Der Film wurde digital restauriert und kann so mit einem sauberen und klaren Bild aufwarten. Der Ton ist in der deutschen Version fast noch ein bisschen wuchtiger als im Original.


OutNow.CH:

Bewertung: 3.5

 

04.02.2014 / muri

Community:

Bewertung: 3.9 (14 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

6 Kommentare