Caddyshack (1980)

Caddyshack - Wahnsinn ohne Handicap

Caddyshack (1980) Caddyshack - Wahnsinn ohne Handicap

Oder: Dem Gopher auf der Spur

Rein oder nicht?

Rein oder nicht?

Im altehrwürdigen Bushwood Country Club wird unter anderem gepflegt Golf gespielt. Während die Reichen und Schönen (und Alten) ihre Runden putten, müssen die Jungen als Caddies aushelfen. So auch Danny (Michael O'Keefe), der in armen Verhältnissen lebt und sich durch ein "Caddy-Stipendium" noch Chancen auf eine bessere Zukunft ausrechnet. Um an dieses Stipendium zu kommen, muss er dem Richter Smails (Ted Knight) Honig ums Maul schmieren und dessen Bescheissereien auf dem Platz erdulden. Als ein etwas gar flippiger Reicher namens Al Czervik (Rodney Dangerfield) auftaucht, wird der Club in seinen Grundfesten erschüttert.

Bunter Vogel?

Bunter Vogel?

Der Neuling hat nicht nur eine laute Klappe, sondern fordert den genervten Richter zu einem Spiel um Geld heraus. Das ist zwar offiziell verboten, wird aber akzeptiert. Czervik holt sich Ty Webb (Chevy Case) als Partner ins Boot und erhöht den Einsatz bei fast jedem Loch. Das macht nicht nur das Spiel gewagter, sondern setzt auch Caddy Danny unter Druck, der sich zwischen Gerechtigkeit und seiner Zukunft entscheiden muss.

Ganz nebenbei (aber trotzdem recht auffällig) muss sich Greenkeeper Spackler (Bill Murray) zudem um einen Eindringling kümmern, der das Gras des Golfplatzes zerstört. Der gemeingefährliche "Gopher" wuselt sich durch die Erde, und Spackler muss schweres Geschütz auffahren, um diesen Kerl zu vertreiben.


DVD-Rating

Harold Ramis kennen wir nicht nur als Schauspieler aus Ghostbusters oder Stripes, sondern vor allem als Regisseur der genannten Filme und vieler weiterer Filmhits aus den Achtzigern. Für seine erste Regiearbeit holte der Mann 1980 einen Haufen lustiger Leute vor die Kamera und liess in Caddyshack den Wahnsinn auf dem Golfplatz los. Mit dabei war damals schon sein Kumpel Bill Murray, der mit seinen Aktionen gegen den tierischen Widersacher für Furore sorgt.

Die Hauptrolle bekam Michael O'Keefe, der später sogar für einen Oscar nominiert wurde (allerdings für eine andere Rolle) und hier eine frische Performance hinlegt. Allerdings muss er sich gegen den Disput zwischen Ted Knight und dem plappernden Witzbold Rodney Dangerfield zur Wehr setzen und den beiden Altstars die Bühne überlassen. Vor allem Dangerfield legt mit seinen Sprüchen ein Tempo an den Tag, das einfach nur genial ist. Bei diesem Herrn sollte man definitiv mal die Soloprogramme gucken.

Die Geschichte von Caddyshack ist natürlich voraussehbar, macht aber durch die lustige Umsetzung grossen Spass. Immer wieder werden kleine Sprüche eingebaut, kurze und witzige Sequenzen (vor allem mit Chevy Chase) eingebaut, und die Rebellion der Jungen gegen die verkalkten Alten gefällt halt auch heute noch. Nicht zu vergessen sind natürlich die legendären Versuche von Bill Murray, den Gopher zu bodigen. Da bleibt kein Ziegel auf dem anderen.

Fazit: Caddyshack ist lustig, witzig, aber natürlich auch etwas in die Jahre gekommen. Das schlägt aber kaum auf den Unterhaltungswert. Der ist wunderbar hoch und auch grauslig blöd. Trotzdem, zu lachen gibts einiges, und wer sich nicht vor einem "Oldie" aus den Achtzigern scheut, darf sich auf 90 Minuten gute Unterhaltung freuen.

Die DVD von Caddyshack ist in technischer Hinsicht sehr gewöhnungsbedürftig. Der Ton kommt leider nur in Mono daher und das Bild ist fleckig. Da lohnt sich sicher der Erwerb der Blu-ray. Bonusmaterial wird leider keines geboten.


OutNow.CH:

Bewertung: 4.0

 

25.11.2012 / muri

Community:

Bewertung: 3.7 (17 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

2 Kommentare