Mad Max (1979)

Die Welt der Zukunft ist düster. Die Zivilisation, wie wir sie heute kennen, ist nach einer Katastrophe untergegangen. Die Polizei kann sich kaum finanzieren und irre Bikergangs terrorisieren die letzten, in kleinen Siedlungen lebenden Menschen. Die Gesetzeshüter versuchen, so gut es geht für Ruhe zu sorgen und verfolgen die als Nomaden bezeichneten Bikergangs rigoros. Ein nur als "Night Rider" bekannter Irrer konnte jedoch aus der Polizeiobhut fliehen und rast unkontrolliert durch die Wüste auf die besiedelten Gebiete zu. Nach einer wilden Verfolgungsjagd, bei der der auch Max Rockatansky (Mel Gibson) seinen Kollegen zu Hilfe eilt, findet Night Rider schliesslich bei einer Kollision den Tod.

Dieser Tod wird jedoch nicht ohne Folgen für Max sein, denn Toecutter (Hugh Keays-Byrne), der Anführer der Bikergang, welcher Night Rider angehörte, schwört bittere Rache und eröffnet die Jagd auf die Polizisten. Schon bald trifft es einen der Polizisten fatal. Max ist schockiert, als er seinen besten Freund nach dem Unfall völlig verbrannt im Spital sieht. Desillusioniert quittiert Max den Dienst und fährt mit seiner Frau und dem Baby in die Ferien. Doch die Nomaden finden Max auch dort und ermorden seine Familie. Verbittert und voller Hass schwört (Mad) Max Rache und eröffnet selber die Jagd auf die Bikerbande. Eine gnadenlose letzte Schlacht entbrennt... [db/OutNow]

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
, , ,
Laufzeit
93 Minuten
Produktion
1979
Links
IMDb, TMDb
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Jetzt im Kino!

Der Film läuft aktuell an folgenden Tagen in den Schweizer Kinos:

Erster Trailer zu "The Lego Movie 2: The Second Part"

Nachdem die Duplos Bricksburg zerstört haben, ist es für viele vorbei mit "Everything is Aweseome" - ausser für Emmett natürlich. Der ist und bleibt unser fröhliches Everyday-Legomännli.

George Millers nächstes Projekt trägt den Titel "Three Thousand Years Of Longing"

Dieser Film soll alles andere sein als das, was der australische Filmemacher George Miller bisher gemacht hat. Seit "Mad Max: Fury Road" war es still um ihn geworden. Doch der gute Mann hat noch Saft.

"The Rover": Das Interview mit Robert Pattinson

Cannes 2014

Wir trafen den Teenie-Schwarm anlässlich des Cannes-Filmfestivals zum Interview und sprachen mit ihm über den starken Guy Pearce, seine Post-Twilight-Zeit sowie über die Gewalt in Filmen.

Der erste Trailer zu "Mad Max: Fury Road" mit Tom Hardy und Charlize Theron ist der Hammer!

Updated!

Holy shit! Regisseur George Miller drehte nach 29 Jahren wieder einen Mad-Max-Film - und tammisiech, sieht das erste Material hammermässig aus. Hinter dem Steuer nahm dieses Mal Tom Hardy Platz.

Mel Gibson in "Machete Kills"

Der Casting-Coup ist perfekt! Mad Max spielt im neuen Film von Robert Rodriguez mit. Welche Rolle der Australier übernehmen wird, ist hingegen noch nicht bekannt. Wir hoffen, die eines Bösewichts.

Mad Max 4 - Castnews und Behind the Scenes

Der vierte Teil nimmt langsam Formen an, erste Castgingnews und Behind the Scenes Video.

Mad Max ohne Mad Mel?

Mad Max geht in die vierte Runde. Aber statt Mel Gibson gibts Frischfleisch zu sehen.

Movies Reloaded - Volume 6

Regelmässig das Neuste aus der Remake/Sequel/Prequel-Gerüchteküche...

Movies Reloaded - Volume 2

Regelmässig das Neuste aus der Remake/Sequel/Prequel-Gerüchteküche...

Kommentare Total: 6

pb

absolut. der beste der mad max reihe und ein blutjunger mel gibson.

Chemic

Ja immer wieder gern gesehen die olle V8-Orgie!

db

Zitat gargamel (2008-03-04 20:02:20)

he he he! tag line klauen, das geht ja wohl gar nicht!!! 😈

hat grad so schön gepasst 😎

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen