The AristoCats (1970)

The AristoCats (1970)

Aristocats
  1. , ,
  2. 78 Minuten

Blu-ray-Review: Swingende Büsis auf amourösen Pfaden

Die Katzendame Duchesse hat ein edles Zuhause in Paris. Ihre Madame ist zwar schon etwas älter, kümmert sich aber liebevoll um ihre Büsis und hat Freude an den drei Kleinsten Toulouse, Marie und Berlioz.

DJ, spin that Shit!
DJ, spin that Shit! © Studio / Produzent

Da wir das Jahr 1910 schreiben, fährt die Familie natürlich in der schönen Kutsche herum und Madame hat einen Butler namens Edgar. Dieser staunt dann auch nicht schlecht, als er mitbekommt, dass die ältere Dame ihr Testament ändert, aber ihn, den ewig treuen Butler, nur an zweiter Stelle als Erben einsetzt. Nur wenn den Katzen etwas passieren sollte, würde das Vermögen auf Edgar übergehen.

Dieser Situation muss Paroli geboten werden und Edgar schnappt sich die Büsis in einen Sack und will sie mitten in der Nacht aussetzen. Da kommen ihm zwar die beiden Hunde Napoleon und Lafayette dazwischen, aber immerhin kommt er ohne die Katzenbande heim und freut sich innerlich auf die grosse Kohle.

Take Out Gourmet
Take Out Gourmet © Studio / Produzent

In der Zwischenzeit haben Duchesse und ihre Kids keine Ahnung wo sie sind. Glücklicherweise taucht der Rumtreiber, Sonnyboy und Strassenkatze O'Malley auf, der sich der verlorenen Familie annimmt. Mit Hilfe von Charme, Witz und viel Mut will der Kater versuchen, seiner schönen Begleitung und deren Kids zum Rech zu verhelfen. Auch seine Strassenkatzen-Kumpels, die den Swing im Blut haben, stehen der Familie mit aller Kraft zur Seite.

Wer sich Katzenliebhaber schimpft, kennt die Aristocats. Die berühmten und schaurig herzigen Büsis aus der Schmiede der Disney-Studios wurden 1970 veröffentlicht und haben sich natürlich über die Jahre zum Klassiker entwickelt. Swingende Miezekatzen, niedliche Katzenkinder und viele kurrlige Tiere (von der Gans bis hin zur Maus ist alles dabei) versprechen tolle Unterhaltung und viel Spass. Dass mittendrin der Bär ein bisschen gar deftig swingt und die Macher nicht mit Farbeffekten sparen, macht zwar den Film nicht schlechter, trübt aber den Spassfaktor. Da darf man sich auf die Fragen der Kids freuen...

Aristocats ist einer der grossen Filme von Disney. Die Musik fetzt, die Katzen sind glatt, und die Liebesgeschichte zwischen der feinen Duchesse und dem Strassenkater ist romantisch umgesetzt und hält auch noch heute den Anforderungen stand. Ein wunderbarer Film, der zwischendurch ein bisschen die Balance verliert, aber als Gesamtpaket toll funktioniert.

Auf der nun erschienenen Blu-ray finden sich einige neue Features im Vergleich zur der zuletzt produzierten Special-Edition-DVD. Beispielsweise wäre da der verlorengegangene Anfang, der uns von Richard Sherman, dem Komponist der verschiedenen Songs, persönlich vorgestellt wird. Wir erfahren, wie der Film eigentlich hätte beginnen sollen und kriegen erst noch neue Lieder zu hören. Zudem kann eine Liederauswahl angeklickt werden, welche den Zuschauer nochmals zu den swingigen Highlights des Films zurückbringt. Ein kurzer Trickfilm namens "Badetag" sowie ein total misslungenes Musikvideo (man zerstückelt Texte des Films und unterlegt sie mit einem Beat) sind ebenfalls abrufbar.

Wer die DVD noch daheim hat, kennt die Features über die "Sherman"-Brüder und die Geschichte der Filmkatzen. Die gibt es nämlich auch noch zu gucken.

In Sachen Technik hat man bei Aristocats nochmals einen Gang hochgeschaltet. Das Bild ist herrlich klar und sauber, und der Ton ist in High-Definition eine Wucht. Da swingt das Wohnzimmer, da wippen die Zuschauer. Macht wirklich Spass, diese Blu-ray. Toll.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website

Kommentare Total: 4

muri

Blu-ray-Review: Swingende Büsis auf amourösen Pfaden

psg

Auch einer meiner Lieblings-Disney-Filme, vor allem wegen den jazzigen Songs und den liebevollen Charakteren und Zeichnungen. Solch einen Charme findet man in den heutigen Zeichentrickfilmen selten noch.

El Chupanebrey

The Aristocats gehörte schon immer zu meinen Disney-Favoriten. Schöne Geschichte, schöne Songs, mir gefällts!

[Editiert von El Chupanebrey am 2008-02-23 13:43:04]

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen