The Birds (1963)

The Birds (1963)

Die Vögel

Als die schöne Melanie den ebenso attraktiven Mitch in dessen Ferienhaus folgt, wird sie Zeuge brutaler Angriffe von Vögeln auf Menschen. Was als Einzelfall begonnen hat, wird zum Horror. Denn inzwischen nehmen die Federviecher die Stadt ein und blasen zum brutalen Angriff.

Regie
Darsteller
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Genre
,
Laufzeit
119 Minuten
Produktion
1963
Links
IMDb, TMDb
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Wenn das Federvieh verrückt spielt

Als die schöne Melanie den ebenso attraktiven Mitch in dessen Ferienhaus folgt, wird sie Zeuge brutaler Angriffe von Vögeln auf Menschen. Was als Einzelfall begonnen hat, wird zum Horror. Denn inzwischen nehmen die Federviecher die Stadt ein und blasen zum brutalen Angriff.

Die 11 Filme von 2017, über die noch niemand spricht

Preview 2017

Filme wie "Star Wars 8" oder "Blade Runner 2049" auf eine Vorfreuden-Liste packen kann jeder. Wir wollen uns jedoch jenen Filmen widmen, die zu den grossen Überraschungen von 2017 werden könnten.

Braaaaaaiiiiiiins!: Die 11 besten Zombie-Filme

Outnow's Eleven

Zombies - die Stehaufmännchen des Horrors. Wenn sich die Toten erheben und die Menschen zu ihrem nächsten Snack erkoren haben, reiben wir uns die Hände. Wir präsentieren die 11 besten Vertreter.

"It's still alive": Das Remake zu "The Birds" hat einen Regisseur

Fast sieben Jahre ist es her, dass wir das letzte Mal was vom Remake des Hitchcock-Klassikers gehört haben. Nun geht aber (leider) wieder was. Der Holländer Diederik Van Rooijen wird Regie führen.

Hopkins als Hitchcock?

Alfred Hitchcock bekommt eine filmische Biographie. In der Hauptrolle: Hannibal Lecter.

Kommentare Total: 3

Chemic

Da gibts doch so einen Typen der aus den ganzen Filmen (u.a Matrix, The Birds etc.) seine eigene psychologische tiefgehende Metapher herausliest, leider aber ist mir der Namen nicht mehr geläufig! Bei The Birds wars, wenn ich mich recht erinnere, ein tief verwurzelter Mutter/Ödipusskomplex oder sowas in diese Richtung!

Kennt den jemand?

Le-Chiffre

Ein wirklich starker Film von Alfred Hitchcock, welcher von Anfang bis zum Ende zu packen vermag. Leider muss der Film vor allem beim Schluss abstriche hinnehmen. Denke aber auch, dass die Möglichkeiten für einen besseren Schluss noch nicht vorhanden waren.

muri

DVD-Review: Wenn das Federvieh verrückt spielt

Kommentar schreiben