Some Like It Hot (1959)

Manche mögen's heiss

"Uuskunft, sie wünsched?"

1929 regierten Gangsterbanden die Stadt Chicago. Wer sich ihren Anforderungen widersetzt, wird beseitigt. Gerade hat Spats Colombo (George Raft) so einen "Verräter" beseitigt, da bemerkt er zwei Zeugen. Die machen sich zwar aus dem Staub, aber die Gesichter wurden sich eingeprägt.

Joe (Tony Curtis) und Jerry (Jack Lemmon) sind zwei Musiker mit Anstellungsproblemen. Ihr Stammclub wird geschlossen und der Tip, den die beiden bekommen haben, führt sie nach ausserhalb. Als sie ihren organisierten Wagen tanken müssen, werden sie Zeuge einer Hinrichtung und einer Schiesserei. Obwohl die beiden von den Gangstern erkannt worden sind, gelingt die Flucht vor den Schergen Colombos.


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Manche mögen's heiss
Französischer Titel: Certains l'aiment chaud

Drehort: USA 1959
Genre: Komödie
Laufzeit: 120 Minuten

Regie: Billy Wilder
Drehbuch: Billy Wilder, I.A.L. Diamond, Robert Thoeren, Michael Logan
Musik: Adolph Deutsch

Darsteller: Marilyn Monroe, Tony Curtis, Jack Lemmon, George Raft, Pat O'Brien, Joe E. Brown, Nehemiah Persoff, Joan Shawlee, Billy Gray, George E. Stone, Dave Barry, Mike Mazurki, Harry Wilson, Beverly Wills, Barbara Drew, Edward G. Robinson Jr., Sam Bagley, Brandon Beach, Al Breneman, Ted Christy

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

6 Kommentare

Zitat henker (2007-08-17 14:27:26)

Nobody is perfect. Selbst Billy Wilder nicht.

Funny story, actually...
In der Interwiewserie Billy Wilder, wie haben Sie's gemacht? erklärt Wilder, wie es zu diesem Schlusssatz kam.
Er und der Drehbuchschreibpartner I.A.L Diamond wollten Feierabend machen, brauchten aber noch einen Schlusssatz. Beide wollten nach Hause, aber ihnen fiel nichts ein. Da kam Diamond plötzlich mit der Idee "Nobody's perfect". Beide fanden, das könne man für den Moment noch so stehen lassen und sich später was Besseres überlegen, doch schlussendlich blieb der inzwischen weltberühmte Satz im Drehbuch.

Zu Marilyn Monroe:
Zwei Szenen haben Billy Wilder zum Wahnsinn getrieben.
1. Monroe musste den Satz "It's me, Sugar!" sagen, aber sie sagte immer "Sugar, it's me!". Nach der sechsundachzigsten Aufnahme wars dann schlussendlich im Kasten. Und das, wohlgemerkt, nach diversen Versuchen Monroe den Satz einzutrichtern (sogar mit einem Zettel an der Tür, an die sie klopfen musste).
In der Beziehung, so Billy Wilder, sei Monroe wohl ein einzigartiges Phänomen gewesen: An guten Tagen konnte sie drei Seiten Drehbuch auswendig runterrasseln (und das mit den schnellen Wilder/Diamond-Dialogen) und an einem schlechten Tag schaffte die Crew gerade mal drei Szenen, weil Monroe die einfachsten Sätze x-mal verhauen hatte.
2. Wo sie den Alkohol aus der Schublade nehmen musste, fand sie etwa 10x die richtige Schublade nicht.
Im Nachhinein sagte Wilder, er wäre froh gewesen, dass er für The Apartment Shirley MacLaine genommen hat.

Zur Frauenverkleidung von Lemmon und Curtis.
Billy Wilder hat die beiden bei jedem neuen Schminkversuch in ein Frauen-WC geschickt, und zwar so lange, bis sie nicht mehr als Männer erkannt wurden.

Es gibt immer viel amüsante Hintergrundinfos zu solchen Filmen.

[Editiert von El Chupanebrey am 2007-08-21 20:26:41]

Der Film ist lange nicht so gut wie ich es erwartet habe, aber der letzte Satz ist natürlich Kult: Nobody is perfect. Selbst Billy Wilder nicht.

Some Like It Hot hat mir gut gefallen (Oh Wunder, ist ja Billy Wilder), aber es gibt bessere Wilder-Komödien.
Viel fällt mir zu dem Film nicht ein, deshalb sag ich einfach:
4,5

Zitat gargamel (2007-08-14 07:54:28)
Zitat muri (2007-08-14 07:46:00)

Der Film ist, obwohl damals schon Farbfilme möglich waren, in Schwarz/Weiss gedreht. Das mag auf den ersten Blick mühsam erscheinen...


mein gott, wie mühsam!!! hat er wenigstens keine schwarzen balken??? :-D


Das hab ich gesehen! :-D

Zitat muri (2007-08-14 07:46:00)

Der Film ist, obwohl damals schon Farbfilme möglich waren, in Schwarz/Weiss gedreht. Das mag auf den ersten Blick mühsam erscheinen...


mein gott, wie mühsam!!! hat er wenigstens keine schwarzen balken??? :-D