Diana Rolny [dro]

Diana arbeitet seit 2013 als Freelancerin bei OutNow. Sie liebt Dokumentationen wie «The Life of Brian» und Wanderfilme aus Mittelerde. Zu schwarzhumorigen Komödien geniesst sie gerne einen Martini Dry, bei Sci-Fi einen Pangalactic Gargleblaster und bei sinnfreien Kunstfilmen einen Molotowcocktail.

  1. Artikel
  2. Profil

Die neusten Artikel von Diana

Bad Boys for Life

Ein Must-see für Fans der beiden Vorgänger. Im neusten Actionstreifen mit Dreamteam Smith und Lawrence wird neben sehr vielen Kugeln mit noch mehr One-Linern gefeuert (höhö).

Bombshell

Der Film thematisiert die wahre Geschichte der Moderatorinnen von Fox News, die sich mit ihrem Chef anlegten und den ehemaligen CEO des Senders wegen sexueller Belästigung anklagten.

The Umbrella Academy (Serie)

Netflix

Marvel war gestern! Statt Daredevil und Co. schickt Netflix die Umbrella Academy des Comicverlags Dark Horse ins Rennen der Superhelden-Serien. Taugt die schräge Heldentruppe was? Wir verraten mehr.

Auf diese Filme dürft ihr euch freuen: Unsere 11 Toronto-Favoriten

Toronto 2017

Vor einer Woche wurden die Preise am TIFF vergeben. Doch die Toronto-Filme sind deswegen noch nicht kalter Kaffee. Hier haben wir für euch die 11 Streifen, auf die es sich am meisten zu freuen lohnt.

The Death of Stalin (2017)

Als Väterchen Stalin einen Schlaganfall erleidet, beginnt in Russland ein Wettrennen voller Intrigen, Morden und Folter. Die Satire ist etwas für alle Fans von dunkelschwarzem Humor.

The Mountain Between Us (2017)

Toronto 2017

Kate Winslet und Idris Elba frieren sich irgendwo im Schnee den Allerwertesten ab. Und während des Überlebenskampfes beginnt es dann irgendwie auch noch zu knistern zwischen den beiden.

Professor Marston and the Wonder Women (2017)

Toronto 2017

Erotisch angehauchtes und sensibles Biopic über den Erfinder von Wonder Woman. Bemerkenswert ist vor allem das Talent von Rebecca Hall, die dem Feminismus ein neues Gesicht gibt.

Unicorn Store (2017)

Toronto 2017

Dieser Film sollte jeden begeistern, der selbst von mehr als nur dem Feierabendbier träumt, sondern von Einhörnern. Brie Larsons Talent scheint hier aber leider mit der Regie ausgeschöpft zu sein.

Mary Shelley (2017)

Toronto 2017

Girl Power! Elle Fanning porträtiert die junge Mary Wollstonecraft, die sich in den Poeten Percy Shelley verliebt und schliesslich den Roman Frankenstein schreibt. Schrecklich schön oder eher gähn?

Roman J. Israel, Esq. (2017)

Toronto 2017

Denzel Washington spielt einen idealistischen Anwalt, der mit den Versuchungen des Luxuslebens konfrontiert wird. Eine Paraderolle für den Oscarpreisträger, so scheint es. Leider aber nur in Theorie.

Houston, We Have a Problem! (2016)

Zurich Film Festival 2016

Die humoristische Collage über das jugoslawische Raumfahrtprogramm der 60er ist für Laien etwas komplex. Die Einschnitte des Philosophen Slavoj Zizek bieten eine schöne Hommage an "The Matrix".

Miséricorde (2016)

Zurich Film Festival 2016

Eine gute Hommage an Steven Spielbergs "Duel", jedoch mit weniger Spannung, dafür einer Prise menschlicher Abgründe à la Stephen King. Allerdings ist die Musik teilweise unpassend.

Le Coeur en braille (2016)

Zurich Film Festival 2016

Ein witziger, unterhaltender Film über das tragische Thema des Blindwerdens. Regisseur Michel Boujenah gelingt eine wunderschöne Darstellung von Freundschaft, Leidenschaft und Hilfsbereitschaft.

Was hat uns bloss so ruiniert (2016)

Zurich Film Festival 2016

Der Film von Marie Kreutzer soll die modernen Probleme des Elternseins darstellen, verliert sich aber in Themen, die seit der 68er-Bewegung schon x-fach durchgekaut wurden.

Bridget Jones's Baby (2016)

Zurich Film Festival 2016

Mit viel Witz, weniger Hüftspeck und mehr Eleganz kehrt Renée Zellweger als Bridget Jones zurück auf die Leinwand - auch wenn dies ziemlich durchschaubar ist und kaum Überraschungen birgt.

Lady Macbeth (2016)

Zurich Film Festival 2016

Eine düstere Verfilmung des gleichnamigen Buches von Nikolai Leskov. Obwohl es kein blutrünstiger Actionstreifen ist, sollten zarte Gemüter die Finger von diesem Film lassen.

Jean of the Joneses (2016)

Zurich Film Festival 2016

Ein Portrait mit einer jamaikanisch-amerikanischen Mittelschichtsfamilie im Zentrum, das sich selber etwas zu ernst nimmt und dabei die humorvolle Grundidee verwässern lässt.

You're Killing Me Susana - Me estás matando Susana (2016)

Zurich Film Festival 2016

Eine Art Liebesgeschichte um Machismo und Emanzipation mit viel Humor, bei der die Spannung leider allzu schnell verloren geht und die subtile Gewalt zum Nachdenken anregt.

Grimsby (2016)

Die neuste Komödie von Sacha Baron Cohen überzeugt wieder einmal mit ihrer politischen Inkorrektheit und Laughing-out-loud-Momenten. Es wird weder Zurückhaltung noch Scham gezeigt. Einfach herrlich!

La Passion d'Augustine (2015)

Im ländlichen Quebec leitet Mutter Augustine eine Klosterschule für Mädchen, bei der die Musik-Ausbildung im Vordergrund steht. Mit ihrer hoch talentierten Nichte Alice hofft sie, einen Talent-Wettbewerb zu gewinnen. Doch die sich ändernde Bildungspolitik Kanadas bereitet ihr Sorgen.

Seite: