Tom von Arx [arx]

Für OutNow schaut Tom seit 2015 Filme und detektiert seit 2019 Stilblüten und Vertipper. Der Profi-Sprecher und überzeugte Hufflepuff lässt sich gerne bei sublim konstruierten Psycho-Thrillern vom metaphysischen Gruseln packen und wünscht sich eine tierleidfreie Welt voller biggest little farms.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. facebook
  4. Instagram
  5. Website

Die neusten Artikel von Tom

Peter Rabbit 2: The Runaway

Peter Rabbit ist reifer geworden. Statt Provokation setzt er auf Entschärfung, Egoismus hat er gegen Bescheidenheit eingetauscht. Ob diese Ausgangslage zu einem rasanten Familienfilm taugt?

The Mushroom Speaks

Visions du Réel 2021

In diesem Film über findige Pilzzüchter und passionierte Fungifreaks erfahren wir, dass die Volksweisheit «öberall heds Pilzli draa» tatsächlich stimmt - zum Glück von uns allen.

Slow Return

Visions du Réel 2021

Über eine 813 Kilometer lange Strecke fliesst die Rhone von ihrer Quelle in den Alpen bis ins Mittelmeer. Hier und dort besteht dasselbe Problem, das sich aber auf unterschiedliche Weise äussert.

Ostrov - Lost Island

Visions du Réel 2021

Auf der Insel Ostrov im Kaspischen Meer lebt Ivan mit seiner Familie. Sie werden von den Behörden fortlaufend hingehalten oder schikaniert - doch ihr Patriotismus ist ungebrochen.

Le ventre de la montagne

Visions du Réel 2021

Am 24. März 2015 zerschellte ein Flugzeug der Germanwings in den französischen Alpen. Der Filmemacher Stephen Loye wohnt in der Nähe des Unglücksortes. In diesem Film arbeitet er das Ereignis auf.

Sein - gesund, bewusst, lebendig

Manch einer ächzt unter Corona. «Wäre doch nur alles wieder wie früher», ist man verlockt auszurufen. Aber wirklich ganz alles? Diese Dokumentation gibt darauf eine klare Antwort.

African Mirror

ONFF 2021

1960 befreit sich Kamerun von der Kolonialherrschaft. Zwar wurde es die europäischen Herren los, doch nicht deren Lebensart. Der Schweizer René Gardi hat diesen Wandel begleitet - und bedauert.

Holy Highway

Solothurner Filmtage 2021

Goa. Drei Buchstaben, die viele Menschen entweder mit psychedelischer Musik oder einer traumhaften Feriendestination in Verbindung bringen. Die Einwohner des Bundesstaats assoziieren damit anderes.

Wild - Jäger und Sammler

Solothurner Filmtage 2021

Es gibt immer mehr Bauern, die aus der Nutztierhaltung aussteigen. Und in der Jagd? Wer nicht mehr das Gewehr auf Wildtiere richten will, bewaffnet sich eben mit der Kamera - und geht Bilder sammeln.

L'acqua, l'insegna la sete

Solothurner Filmtage 2021

Nach der Schulzeit werden meistens Prüfungen, Arbeitsblätter und Aufsätze feierlich ins Altpapier geschmissen. Doch gerade letztere können uns noch Jahre später viel mehr geben, als wir meinen.

Nachbarn

Solothurner Filmtage 2021

Seit dem arabischen Frühling 2011 schwelt in Syrien ein Bürgerkrieg. Vor Jahrzehnten wurden bereits Kurden auf syrischem Territorium gebeutelt. Diese Kindheitsgeschichte erzählt davon.

Il mio corpo

Solothurner Filmtage 2021

Was haben ein sizilianischer Junge und ein nigerianischer Flüchtling gemeinsam? In diesem Film von Michele Pennetta sind es Perspektivlosigkeit, psychischer Druck und der Wunsch, auszubrechen.

Cinq Nouvelles du Cerveau

Solothurner Filmtage 2021

Gewisse Verhaltensmuster können Neurowissenschaftler bereits mathematisch ausdrücken. Doch, davon sind viele überzeugt, das Bewusstsein sei nicht zu beschreiben. Dieser Film versucht es dennoch.

The Scent of Fear

Solothurner Filmtage 2021

Wovor hast du Angst? Spinnen? Alleine vor Menschen zu reden? Ausländer? Die Sorge vor einer möglichen Bedrohung war evolutionär wichtig - und prägt uns heute noch in Politik, Wirtschaft und privat.

Anche stanotte le mucche danzeranno sul tetto

In Bergbetrieben komme es vor, dass ein Arbeiter sein Geld nehme und nicht wiederkehre. Das widerfuhr auch dem Käser Fabiano. Monate später wird ein Bein gefunden. Es gehört einem seiner Ex-Arbeiter.

Der Ast, auf dem ich sitze

Zurich Film Festival 2020

Als Luzia Schmid Kind war, stand auf ihrem Malstift «China Warehouse AG» und daneben die Adresse ihres Hauses. Ein Symptom der Zuger Steuerpolitik, von der auch ihre Familie profitierte.

Acasa, My Home

Zurich Film Festival 2020

In Văcărești wollte Diktator Ceaușescu einst einen Stausee errichten lassen. Umgesetzt wurde das Vorhaben nie, dafür zogen hier, inmitten der Grossstadt, seltene Arten ein. Und die Familie Enache.

Maya

Zurich Film Festival 2020

Ging Jamshid Mojaddadi sozialkritische Themen an, geriet er damit gerne in Schwierigkeiten. Er hoffte, weniger Probleme zu bekommen, wenn er sich einem Tier widmet. Das Gegenteil war der Fall.

Camino Skies

Zurich Film Festival 2020

800 Kilometer geht ein Pilger auf der Hauptroute des Jakobswegs. Jährlich will sich das eine Viertelmillion Menschen antun, teilweise kommen sie auch vom anderen Ende der Welt. Mit triftigen Gründen.

Kleine Heimat

Zurich Film Festival 2020

Nach 60 Jahren müssen sie aus ihrer Wohnung raus. Man möchte die Senioren trösten, aber das wollen sie nicht. Viel lieber laden sie ein zu Kaffee und Kuchen - und zu einem Blick ins Fotoalbum.

Seite: