Gerüchte über nächste Konsolengeneration

Kürzlich fand die "Consumer Electronics Show" statt, wo das neuste aus Unterhaltungselektronik vorgestellt wurde. Dabei sollen auch ein paar Informationen zu neuen Konsolen durchgesickert sein.

Wird sie bald abgelöst?

Wird sie bald abgelöst?

Kommen sie jetzt, oder kommen sie nicht? Das ist die grosse Frage zu den neuen Konsolen von [publisher]Sony[/publisher] und [publisher]Microsoft[/publisher]. Immer mehr Gerüchte tauchten in den letzten sechs Monaten auf, und es scheint, als würde ein Launch dieser Konsolen innerhalb der nächsten 12 Monate sehr wahrscheinlich sein. Nun wurden an der "Consumer Electronics Show" wieder mal Neuigkeiten gestreut.

So soll die PlayStation 4 (Codename Orbis) über 50% mehr Rechenleistung besitzen als die Xbox 720 (Codename Durango). Während die PS4 über 1.84 Teraflops verfügen soll, kann die neue Xbox "nur" einen Wert von 1.23 Teraflops aufweisen. Zum Vergleich: Die aktuelle PS3 kann eine maximale Leistung von 0.23 Teraflops erreichen.

Dafür soll die Konsole von [publisher]Microsoft[/publisher] über mehr Arbeitsspeicher verfügen. Kann man den Gerüchten glauben, besitzt die neue Xbox davon 8 GB, während die PS4 "nur" 4 GB Arbeitsspeicher aufweisen soll. Beide Geräte sollen aber über 100 GB grosse Blu-rays lesen können.

Angeblich sollen verschiedene Medien bereits ein Datenblatt der neuen Xbox erhalten haben. Ob die Konsolen aber tatsächlich Ende März oder erst an der diesjährigen E3 (11. bis 13. Juni) vorgestellt werden, werden wir wohl erst in gut zwei Monaten erfahren.

Quelle: vg247.com

18.01.2013 15:15 / daw


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.