Preview von "Forza Horizon"

Ende Oktober wird das neue Spiel der Forza-Reihe auf den Markt erscheinen. Dieses Mal spielt sich das Geschehen aber neben der Strecke ab und dazu noch Open-World. Wir haben die Demo getestet.

Rennen auf höchstem Niveau

Rennen auf höchstem Niveau

Keine Frage, die Liebhaber von Rennspielen haben sich das Startdatum von Forza Horizon schon länger rot im Kalender markiert. Mit coolen Trailern und einigen Neuerungen soll wieder viel Rennspass in die Stube kommen. Anders als noch bei Forza 4 besiegt man hier seine Gegner nicht auf der Rundstrecke, sondern in einem wunderschönen Gebiet in Colorado. Die Landschaft wurde liebevoll und mit vielen Details gezeichnet. Auch sonst überzeugt das Spiel mit einer unglaublichen Optik. Was man hier zu sehen bekommt, ist schlichtweg grandios. Visuell scheint es wohl das Beste zu sein, was man je auf der Xbox 360 gesehen hat.

Die Steuerung lehnt an die anderen Forza-Spiele an. Sie ist simpel und doch ziemlich herausfordernd wenn man sich in höheren Schwierigkeitsgraden misst. Jedes Auto reagiert anders aufs Fahrverhalten, und der Untergrund spielt ebenfalls eine zentrale Rolle. Die Rennen bei abgeschlossenen Strecken sind genauso spektakulär wie die Duelle gegen Rivalen oder auf offener Strecke mit Gegenverkehr und langsamen "Behinderungen". Man fühlt sich da ein bisschen in die alten Need-for-Speed-Games versetzt.

Akustisch haben die Entwickler von Playground Games und Turn10 Forza Horizon ebenfalls aufgepeppt. Es gibt drei Radiosender, zwischen denen man wechseln kann. Auf dem Kanal von "Horizon Bass Arena" kann man elektronische Musik (Dubstep über Electro bis zum wieder beliebten Drum'n'Bass) geniessen. Dieser Soundstil passt wirklich gut zum Game. Auf "Horizon Pulse" läuft viel Indie-Musik (in der finalen Version beispielsweise Hot Chip oder Foster the People), und schliesslich kriegen die Rocker auf dem Sender "Horizon Rocks" ebenfalls einiges auf die Ohren.

Das Spielprinzip ist zwar einfach und erinnert ein wenig auch an DiRT 2, macht aber Spass, und man kann sich seine Karriere so gestalten, wie man möchte. An vielen Ecken ist irgendwo eine Herausforderung zu finden, und es wird wieder die Möglichkeit geben, die Autos so zu gestalten, wie man will. Die kreativen Auto-Freaks kommen also ganz sicher auf ihre Kosten. Alles in allem hat uns Forza Horizon in der Demo sehr gut gefallen. Die Ladezeiten halten sich in Grenzen, die Optik ist berauschend, und mit dem passenden Sound macht das Racing wirklich viel Spass. Wenn man dann noch die G-Shock am Handgelenk des Fahrers aus der Onboard-Perspektive erkennt, dann kommt man zu Beginn nicht mehr aus dem Staunen raus.

Alle Gold-Mitglieder von Xbox Live können sich die Demo seit dem 10. Oktober herunterladen. Das Spiel selber erscheint am 26. Oktober in den Läden. Schnallt euch an, es geht wieder Vollgas auf die Piste!

Quelle: OutNow.CH

11.10.2012 16:15 / daw

Links zum Thema:

» Trailer zu Forza Horizon


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

Man kann sich sogar gegen Flugzeuge messen ;-p

News zu PC- und Konsolengames
Neue Umsetzungen, technische Errungenschaften, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Games hautnah bei OutNow.CH. Die jüngsten Stories aus der Szene werden hier aufgedeckt.
Preview von "Forza Horizon"
Gerüchte zur nächsten PlayStation-Konsole (02.11.2012)
Neue Infos zu "GTA 5" (30.10.2012)
"Halo 4": Der Launch-Trailer von Produzent David Fincher (22.10.2012)
Preview von "Forza Horizon" (11.10.2012)
"Angry Birds: Star Wars" (08.10.2012)
"Borderlands 2" ist zu wenig brutal (05.10.2012)
Pinball-Klassiker Reloaded (30.09.2012)