Weiter zu OutNow.CH »
X

Indische Firma steigt bei Codemasters ein

Der Milliardär Anil Ambani kauft die Hälfte des Publishers

Finanzspritze für die Boliden

Finanzspritze für die Boliden

Die britische Spielschmiede [publisher]Codemasters[/publisher] ist schon bald zur Hälfte in Besitz des indischen Miliardärs Anil Ambani. Zu seiner Reliance ADA Group gehört unter anderem Reliance Big Entertainment, eine Firma, die sich ebenfalls auf Spiele spezialisiert hat. Zusammen mit dem Ableger Zapak Digital Entertainment, welcher vor allem mit Browsergames zu tun hat, soll [publisher]Codemasters[/publisher] in Zukunft arbeiten.

Mit der Zusammenarbeit will man sich hauptsächlich auf Online-Rollenspiele konzentrieren. Diesbezüglich bringt Codemasters die Vermarktungsrechte für Dungeons & Dragons Online und The Lord of The Rings Online in Europa mit.

An den bereits begonnenen Projekten hält man allerdings fest. So wird das Spiel F1 2010 planmässig fertiggestellt, und an einem Nachfolger von Colin McRae: DiRT 2 soll man auch schon dran sein. Nebenbei will man aber auch Games für mobile Geräte entwickeln, wie es weiter heisst. Nun, mit der getätigten Finanzspritze sollte dies sicher möglich sein.

Quelle: venturebeat.com

07.04.2010 07:22 / daw


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu PC- und Konsolengames
Neue Umsetzungen, technische Errungenschaften, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Games hautnah bei OutNow.CH. Die jüngsten Stories aus der Szene werden hier aufgedeckt.
Indische Firma steigt bei Codemasters ein
Zoff um Call of Duty (12.04.2010)
DLC von Modern Warfare 2 verkauft sich prächtig (08.04.2010)
Erste Infos zu Green Day: Rock Band (08.04.2010)
Indische Firma steigt bei Codemasters ein (07.04.2010)
Kein Siedeln an Ostern (06.04.2010)
Offene Beta für Blur (05.04.2010)
Schon bald Werbung für Saints Row 3 (31.03.2010)
Ähnliche Artikel