Neues Silent Hill für Wii angekündigt

Konami arbeitet an einer Neuinterpretation des ersten Teils

Lebt sie noch oder ist sie schon gestorben?

Lebt sie noch oder ist sie schon gestorben?

Eines vorne weg: Der Produzent Tomm Hulett versicherte, dass es sich beim neusten Silent Hill für die Wii um kein Remake oder eine Portierung des ersten Teils handle. Vielmehr solle es sich wie ein neues Spiel anfühlen. Der Spieler schlüpfe zwar nach wie vor in die Rolle des Harry Mason, die Story soll aber dabei in viele neue Richtungen geführt werden.

Das Game soll den Untertitel Shattered Memories haben und über eine spezielle "Beobachtungs-Funktion" verfügen. So entscheiden schlussendlich die Antworten des Spielers wie sich das Spiel entfaltet. Auch das Verhalten des Spielers soll dabei wichtig sein, denn dieses entscheidet darüber, wann man auf bestimmte Charaktere trifft.

Die Wii Remote wird zur direkten Interaktion mit der Umgebung verwendet, so dass alle Rätsel darauf aufbauen. Hulett erzählt weiter, dass "man nicht nur einfach auf Tasten drückt um Dinge auszuwählen". Ausserdem soll es in diesem Spiel wesentlich weniger Backtracking (sprich "trial and error") geben, als in den vorherigen Teilen der Serie. Langzeit-Fans werden so in den Genuss kommen, da in diesem Spiel jede Türe zu einem Weg führen soll und man nicht mehr Dutzende Eingänge prüfen muss, die ja sowieso zu 90 Prozent alle verschlossen sind. Na dann, freuen wir uns doch auf diese Ankündigung!

Quelle: www.GoNintendo.com

03.04.2009 00:17 / daw

Links zum Thema:

» Das Review zu Silent Hill: Homecoming


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.