Take Two wird definitiv nicht übernommen

Der Spielepublisher Take Two bleibt definitiv unabhängig

Bei uns ist nichts zu holen!

Bei uns ist nichts zu holen!

In den letzten Monaten hielten sich hartnäckige Übernahme Gerüchte über den Spielepublisher [publisher]Take-Two[/publisher], der unter anderem für Titel wie Grand Theft Auto IV und BioShock steht. Zuletzt bekundete der Branchengigant [publisher]Electronic Arts[/publisher] immenses Interesse an einer Übernahme.

Wie nun aus einer Pressemitteilung von [publisher]Take-Two[/publisher] hervorgeht, habe man sich mit Aktionären und Mitarbeitern des Unternehmens zusammengesetzt und sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und man sei zum Schluss gekommen, dass man definitiv unabhängig bleiben wolle.

Ben Feder, der CEO von [publisher]Take-Two[/publisher], ist überzeugt, dass in der Firma noch viel mehr Potential steckt und man in der Lage sei den Marktwert auf lange Sicht weiter zu steigern. Die starke finanzielle Lage, gebe dem Unternehmen ausserdem genügend Spielraum um weiterhin grossartige Videospiele auf den Markt zu bringen. In diesem Jahr lieferte der Konzern ein solides Ergebnis ab, welches nicht zuletzt auf die Cash Cow GTA zurückzuführen ist.

Quelle: Take-Two

02.10.2008 19:18 / am


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.