The Anacrusis (2022)

The Anacrusis (2022)

  1. ,
  2. , ,

Xbox Series X|S-Review: Allein allein, allein allein

Blitze tun weh!
Blitze tun weh! © Stray Bombay

Auf ins Gemetzel! Mit The Anacrusis kommt ein kooperativer First-Person-Shooter für vier Spieler, welchen an Bord eines riesigen Raumschiffs spielt. Dieses ist am Rande des erforschten Weltraums gestrandet. Nun gilt es sich mit Freunden zu verbünden, um in einem unendlich oft spielbaren Kampf gegen Alien-Horden zu bestehen. Als Belohnung warten Boni, Waffen und neue Spielweisen, welche mit dem Team geteilt werden können. Also, worauf warten wir?

In der aktuellen Preview-Version ist The Anacrusis auf der Konsole kaum spielbar. Da sind einerseits die technischen Mängel, die auf die Spassbremse drücken, andererseits fehlt schlichtweg die Community. Es dauert eine gefühlte Ewigkeit, bis man endlich in den Kampf einsteigen kann, da kaum weitere Mitspieler zu finden sind. Keine Frage, die Macher hatten bei der Entwicklung ein paar gute Ideen, aber haben den Fokus wohl auf die PC-Version gelegt. Diese gilt es, definitiv zu bevorzugen - zumindest bis die hoffentlich spielbare finale Version erscheint.

Die Horde ist da!
Die Horde ist da! © Stray Bombay

Das relativ junge Entwicklerstudio «Stray Bombay Company» möchte sich mit seinem ersten Game gleich mit den Grossen messen. Auf den ersten Blick scheint The Anacrusis nämlich unweit vom legendären Left 4 Dead oder dem kürzlich erschienen Back 4 Blood zu sein. Spätestens beim Starten der Vorschau-Version aber merkt man sofort, dass es sich hier um einen wohl schlechten Port der PC-Version handelt. Dafür sind schlichtweg zu viele Fehler enthalten.

Da ist beispielsweise die Grafik, die einiges zu wünschen übrig lässt. Obwohl es eine sichtbare Option für HDR gibt, kann diese nicht aktiviert werden. Im Game selber fällt die Framerate oft in den Keller, was dazu führt, dass niemals ein runder Spielfluss aufkommt. Auch beim Ton kann man sich nicht wirklich auf die Surround-Effekte verlassen. Bis zur finalen Version des Spiels muss hier also noch einiges geschehen.

Man spielt nicht mit dem Feuer.
Man spielt nicht mit dem Feuer. © Stray Bombay

Andererseits fehlt es schlichtweg an Mitstreitern. Wer nicht gleich drei Personen kennt, die ebenfalls teilnehmen, wird es schwierig haben, überhaupt in eine Partie einsteigen zu können. Wir mussten jeweils über fünf Minuten warten bis es losging. Heutzutage ist dies ein absolutes No-Go. Durch die wenigen Spiele kann somit auch kein weiteres Fazit über die Entwicklung innerhalb des Games gezogen werden. Die Entwickler täten gut daran, so schnell wie möglich ihre Server und die Community aufzubessern.

Alles ist aber nicht schlecht an The Anacrusis. Gewisse Parallelen zu den Vorbildern sind nicht von der Hand zu weisen. Die Charaktere und Waffen bringen viel Witz und frischen Wind in diesem kooperativen Shooter. Auch die unterschiedlichen Schauplätze sind einfach und unterhaltsam gehalten. Auf Schnickschnack wurde verzichtet, sodass man sich schnell zurecht findet. Aber eben, während die PC-Version einen guten Ruf im Netz zu haben scheint, schauen Konsolenspieler in die Röhre. Da können wir nur hoffen, dass bis zur finalen Version des Spiels kräftig nachgebessert wird.

Daniel Wick [daw]

Dani liebt Action- und Thriller-Filme. Aber hauptsächlich zockt er auf der Konsole, und zwar alles, was ihm in die Hände kommt. Obwohl schon seit 2007 für OutNow tätig, beschreibt er sich immer noch als schlechten Gamer.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram

Trailer: Early Access Launch Englisch, 01:39