Bounty Battle (2020)

Bounty Battle (2020)

  1. , ,

Wer von Bounty Battle einen würdigen Smash-Klon erhofft, wird noch mehr enttäuscht sein als Alien-Fans mit Aliens: Colonial Marines. Da laufen Flash-Spiele noch flüssiger und Handy-Games sehen bombastischer aus. Bounty Battle ist die Hölle selbst für Gamer, denn es ist ein technischer Peiniger, nichts läuft richtig und man wird nonstop gepeitscht von unaushaltbaren Lags.

Checkt jemand, was da gerade passiert?
Checkt jemand, was da gerade passiert? © Merge Games

Viele haben es versucht, niemand kam an Super Smash Bros. ran. Die Suche auf den ultimativen Smash-Klon abseits von Nintendos Heimkonsole gleicht nach einer Suche nach dem heiligen Gral. Zugegeben, nicht viele trauen sich, einen Brawler auf den Markt zu bringen, der Sakurai zum Schwitzen bringen lässt. «Brawlout» wollte am Thron rütteln, aber ging so schnell wieder vergessen wie der Klogang eines Alzheimerpatienten. Dabei war der Titel ganz passabel.

Kommen wir zu Bounty Battle - ein nächster Anwärter, von dem noch nie jemand gehört hat. «Bounty Battle», ja, es klingt schon wie ein billiges Handy-Game. Aber keine Sorge, es spielt sich überhaupt nicht wie eins. Nein, schlimmer. Es könnte ein Flashgame aus der Newgrounds-Ära sein. Beschränken wir uns aber nicht auf die Grafik wie oberflächliche Menschen, auf die inneren Werte kommt es bekanntlich an.

Meine Damen und Herren, die PS4-Ära im Jahr 2020.
Meine Damen und Herren, die PS4-Ära im Jahr 2020. © Merge Games

Wenn man verzweifelt etwas Positives aus dem Brawler pflücken will, dann die Tatsache, dass wenigstens einige bekannte Gesichter im Roster vertreten sind. Der mexikanische Wrestler aus Guacamelee!, der Blechspiralen-Hut-Heini aus «Blasphemous» oder der Sauron-Ninjadude aus Dead Cells, um ein paar zu nennen. Leider haben die Entwickler nicht nur von Smash kopiert, sondern innerhalb des Roster die eigenen Fighter auch gleich geklont. Alle spielen sich praktisch gleich, tragen nur andere Skins.

Moment, habe ich «spielen» geschrieben? Bitte zurückspulen. Was Dark Screen Games und Merge Games uns da offenbaren, ist der Mittelfinger an alle Smash-Fans. Man möchte fast glauben, die Programmierer hätten mitten in der Entwicklungsphase selbst keinen Bock mehr auf das Projekt gehabt und sich etwas zusammengepastelt; irgendetwas, aber keinen spassigen Brawler. Was ist nun das Problem, fragt ihr euch? Es lagt und frustriert zu Tode. Als würde man eine Stop-Motion-Animation herbeizaubern mit dem Gamepad.

Unser mexikanische Indie-Held Juan ist auch dabei. Ob er es nicht schon bereut?
Unser mexikanische Indie-Held Juan ist auch dabei. Ob er es nicht schon bereut? © Merge Games

Wir schreiben das Jahr 2020, und ein unvollständiges, uninspiriertes, hässliches Game wie Bounty Battle prügelt sich durch zur Veröffentlichung. Wie kann das sein? Wer weiss, vielleicht nicht einmal Entwickler und Publisher selbst. Da wirkt My Name Is Mayo wie ein Meisterwerk dagegen, weil das wenigstens technisch einwandfrei funktioniert und somit «spielbar» ist.

Muhammed Ali Keskin [ali]

Ali arbeitet seit 2019 als Freelancer bei OutNow. «Yoshi's Island» ist Liebe, «Bloodborne» ist Leben - alles andere ist auch ganz nett. Den Film «Stand By Me» zieht er sich alle Jahre wieder rein. Wenn er nicht gerade zockt oder im Kino hockt, kümmert er sich um seine Gottesanbeterinnen.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. facebook
  4. Instagram