NHL 20 (2019)

NHL 20 (2019)

  1. ,
  2. ,

PS4-Review: Eiszauber für harte Jungs

«An mir kommst du nicht so schnell vorbei!»
«An mir kommst du nicht so schnell vorbei!» © Entwickler / Publisher

Mit dem alljährlichen Update von NHL weckt EA Sports die Erwartung, dass sich das Game stets weiterentwickelt. Ob die 20er-Ausgabe dem wirklich gerecht wird? Bereits in den vergangenen Jahren lieferte EA Sports jeweils vielmehr inhaltliche Erweiterungen und kleinere Gameplay-Optimierungen ab, als eine Komplettüberholung des Klassikers vorzunehmen. Muss für ein grundlegendes Makeover tatsächlich bis zur nächsten Konsolengeneration gewartet werden oder kommt mit NHL 20 endlich der lang ersehnte (und von den Fans schon lang erhoffte) grosse Sprung?

Die Entwicklung der NHL Serie ist seit einigen Jahren ins Stocken geraten. Mit dem Ausbau des Arcade Modus knüpft EA Sports zwar am Erfolg von NHL 19 an. Doch grosse Überraschungen bleiben auch in der diesjährigen Ausgabe aus. Es scheint, als spare sich EA Sports das Makeover tatsächlich für die nächste Konsolengeneration auf. Darüber darf aber nicht vergessen werden, dass NHL 20 nach wie vor Eishockey-Simulation auf sehr hohem Niveau bietet.

Bei der World of CHEL wird nichts dem Zufall überlassen, auch nicht das Outfit.
Bei der World of CHEL wird nichts dem Zufall überlassen, auch nicht das Outfit. © Entwickler / Publisher

Das Intro und der erste Eindruck erinnern stark an NHL 19 - und dasselbe gilt für den Inhalt. Die wesentlichen Fortschritte von NHL 20 sind im Gameplay auszumachen, wobei diese Feinheiten erst auf den zweiten Blick zu erkennen sind. Insbesondere fällt das verbesserte Zusammenspiel mit der KI im Spielaufbau auf. Die Mitspieler schalten aus der Defensive schnell um und bieten sich für den Gegenstoss an. NHL 20 bekommt dadurch viel mehr Dynamik und wirkt sehr realitätsnah. Überhaupt fällt auf, dass die Spieler sehr fix auf Controller-Eingaben reagieren. Blitzschnelle Konter und gefährliche Direktabnahmen sind nun im Gegensatz zum Vorgänger wieder problemlos möglich. Eine weitere Optimierung in der aktuellen Ausgabe hat im Zweikampfverhalten stattgefunden. Der Puck kann dem Gegenspieler wesentlich einfacher mittels Poke-Check oder auch beim Vorbeifahren abgenommen werden. Im Gegenzug wurde dadurch auch die Scheibenabdeckung schwieriger.

Inhaltliche Entwicklungen sind nur im «Arcade Modus World of CHEL» auszumachen. Dieser scheint bei den Nutzern im vergangenen Jahr sehr gut angekommen zu sein, sodass EA Sports diesen erweitert hat. Die übrigen Spielmodi wurden nicht nennenswert angepasst und entsprechen vom Konzept her dem Stand von NHL 19. Hier haben es die Entwickler beispielsweise verpasst, dem in die Jahre gekommenen Be-a-Pro-Modus ein Update zugeben. Anderen Sportgames gelingt es, diesen Modus beispielsweise mehr oder weniger geschickt mit einer detailreichen Story zu verknüpfen.

Volle Hütte und viel Show.
Volle Hütte und viel Show. © Entwickler / Publisher

EA Sports hält aber weiterhin den Fokus auf Online-Multiplayer-Action. Mit «Ones Now» ist immerhin der beliebte Modus «NHL Ones», in dem drei Spieler jeder gegen jeden antreten, auch offline verfügbar. Da jedoch die guten alten Zeiten, in denen man noch mit Freunden vor einem TV-Gerät gespielt hat, immer mehr aus der Mode kommen, wird dieser eigentlich gute Modus wohl nicht wirklich viel gespielt werden.

Eine beachtliche Auffrischung hat NHL 20 betreffend Aufmachung und Atmosphäre rund um die Spiele erhalten. Neue Animationen, die Rückkehr bekannter Moderatoren mit abwechslungsreichen und passenden Texten sowie Zusammenfassungen nach Spielende runden das Spielgeschehen ab. Schade, dass die Spielergesichter das langersehnte Update in diesem Zusammenhang noch nicht erhalten haben.

Tobias Geser [gto]

Tobias schreibt seit 2010 Game-Reviews. Am liebsten spielt er spannende Adventures und actionreiche Shooter Games. Mit FIFA hingegen kann er überhaupt nichts anfangen. In seiner Freizeit trifft man Tobias häufig auf dem Mountainbike an.

  1. Artikel
  2. Profil

Kommentare Total: 3

ders44

Hallo,
ich kenne mich leider gar nicht mit dem Thema aus und wollte deswegen hier mal eine Frage stellen.
Ich habe bei mir zu Hause einen PC stehen mit dem ich schon lange nicht mehr gezockt habe aber gerne wieder einsteigen würde.
Falls das relevant ist, ich habe diese Festplatte von Western Digital: https://www.festplatte.com/western-digital/red-4tb/
Ich wollte fragen ob es das Spiel auch für den PC gibt und ob ein recht alter Pc das stemmen könnte?
Würde mich über eure Einschätzung freuen. :)

gto

PS4-Review: Eiszauber für harte Jungs

solanumnigrum

Das Spiel mach für geübte Spieler unglaublichen Spass. Allerdings hat sich gegenüber dem NHL 19 kaum etwas verändert.
Das "Threes" ist soweit gleich geblieben, alleine dass es neu beim "ones" oder "threes" einen Eliminator-Modus gibt find ich irgendwie toll.

ABER:
In Europa findet man vor allem auf der XboX fast keine Gegner mehr weil nur noch wenige es spielen.
Das sorgt für viel Wartezeit beim Gegner suchen und geht auf dauer auf die Nerven, wenn es niemanden findet.
Es müsste in der Schweiz vielleicht mal wieder E-Sports darin geben. Dann würden sich auch wieder mehr anmelden.

Fazit: Gut für Liebhaber und Eishockey-Fans. Ein Augenschmaus ist es aber nicht

Kommentar schreiben

Trailer: Reveal Englisch, mit deutschen Untertitel, 01:15