TV Superstars (2010)

TV Superstars (2010)

  1. ,

PS3-Review: "Alles, alles tuets mer weh"

Wettkochen mit Chillie D
Wettkochen mit Chillie D © Entwickler / Publisher

[publisher]Sony[/publisher] versucht, zum Launch des neuen Zubehörs Move sein neues Gerät so richtig zu pushen. Dafür braucht's natürlich auch Games für jedermann, und mit TV Superstars kommt eine weitere Minispiel-Sammlung für die PlayStation 3. Wie der Name schon verrät, gilt es bei verschiedenen Fernsehshows sein ganzes Talent unter Beweis zu stellen. Doch aufgepasst: Die Konkurrenz schläft nicht, und jeder will auf das Titel-Cover des TV-Superstars-Magazin. Dort hat es aber nur Platz für eine Person.

Im Vergleich zum ebenfalls kürzlich lancierten Start the Party macht TV Superstars einen etwas ausgereifteren Eindruck. Mehr Spass macht es aber nicht wirklich, sondern kann einfach nur durch ein etwas besseres Gameplay überzeugen. Doch auch hier gilt: Wer mehrere Move-Controller besitzt, sich gerne mit Freunden in verrückten und anspruchsvollen Minispielen misst und einfach einige lustige Momente verbringen will, wird um dieses Spiel nicht herumkommen. Zu den absoluten Muss-Titeln für Sonys Move reicht es aber auch für TV Superstars nicht ganz.

Gameplay

D-d-d-da runter??
D-d-d-da runter?? © Entwickler / Publisher

Bevor es so richtig losgehen kann mit den Mini-Games, muss zuerst der Avatar des Spielers erstellt werden. Mittels der PlayStation-Eye-Kamera werden mehrere Fotos aufgenommen, das Motto ausgesprochen, und die Unterschrift darf man dann auch noch hinzufügen. Danach ein bisschen die Frisur sowie die Kleidung anpassen, und schon kann der Spass in TV Superstars losgehen.

Die Moderatorin führt schön in die verschiedenen Spiele ein, und jede Show hat dann ihren eigenen Host. Diese haben ein paar flotte Sprüche drauf, und auch die Vorab-Animationen zu den jeweiligen Shows sind witzig gemacht und machen richtig Laune. Was man aber nicht von allen Mini-Games behaupten kann. Während einige Spiele wirklich Spass machen, gibt's andere, die sich kaum von anderen bereits bekannten Games abheben.

Jetzt aber ab die Post!
Jetzt aber ab die Post! © Entwickler / Publisher

Wie könnte es auch anders sein, in Verbindung mit dem neuen Zubehör Move ist auch hier eine Menge Bewegung gefragt. Manchmal braucht es einfach viel Geschick, manchmal wird auch wild herumgefuchtelt. Dabei hat man Move aber immer in der Hand und versucht, die vorgezeigten Bewegungen nachzumachen. Gerade die Geschicklichkeits-Aufgaben haben es zum Teil in sich und sind nicht ganz einfach zu meistern. Können ist also auch gefragt.

Multiplayer

Mit mehreren Spielern macht TV Superstars doch deutlich mehr Spass. Denn da kann man sich gegen richtige Personen durchsetzen und seinen Mitstreitern in der Stube zeigen, wie man sich auf dem Catwalk richtig bewegt oder ein gutes Gericht schnell und korrekt zubereitet. Eine Online-Anbindung hat es aber nicht in dieses Game geschafft. Schade, denn einige dieser vielen Spiele wären sicher für Online-Multiplayer geeignet gewesen. So kann man sicher aber nur offline mit anderen Teilnehmern messen.

Technik

Durchbruch geschafft...
Durchbruch geschafft... © Entwickler / Publisher

Was schon zu Beginn auffällt, sind die manchmal längeren Ladezeiten, welche auch den Spielfluss ein bisschen stören. Die Move-Bewegungen werden grundsätzlich gut erkannt, auch wenn es manchmal zu kleinen Verzögerungen kommen kann. Eine saubere Kalibrierung kann hier aber Abhilfe schaffen. Visuell kann das Spiel mit satten Farben und ohne erkennbare Ruckler oder Unschärfen punkten. Der abwechslungsreiche Soundtrack passt sich den jeweiligen Spielen an und sorgt teils für richtig gute Stimmung. Einzig die Stimmen der Moderatoren können mit der Zeit etwas auf die Nerven gehen.

Daniel Wick [daw]

Dani liebt Action- und Thriller-Filme. Aber hauptsächlich zockt er auf der Konsole, und zwar alles, was ihm in die Hände kommt. Obwohl schon seit 2007 für OutNow tätig, beschreibt er sich immer noch als schlechten Gamer.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram

Trailer: E3 2010 Englisch, 01:44