God of War III (2010)

God of War III (2010)

Der dritte Teil von God of War setzt nahtlos an den zweiten Teil an. Kratos zieht mit den Titanen in den Krieg gegen die griechischen Götter. Allen voran will sich der tapfere Krieger an Zeus rächen. Doch schon bald muss Kratos feststellen, dass er nur noch auf sich alleine gestellt ist.

Genre
,
Plattform
Release
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen

Trailer: TGS 2009 Englisch, 01:23

Alle Trailer und Videos ansehen

Wenn Götter verrückt spielen

Der dritte Teil von God of War setzt nahtlos an den zweiten Teil an. Kratos zieht mit den Titanen in den Krieg gegen die griechischen Götter. Allen voran will sich der tapfere Krieger an Zeus rächen. Doch schon bald muss Kratos feststellen, dass er nur noch auf sich alleine gestellt ist.

Gran Turismo 5 mit Ultimate Edition

Der Racer kommt in zwei Spezialeditionen

Kratos kehrt zurück auf die PSP

Neuer God-of-War-Teil auf Sonys Handheld

Halo: Reach kriegt verschiedene Editionen

Microsoft kündigt die Inhalte der Spezialversionen an

2010 kann kommen!

OutNow.CH blickt auf das Game-Jahr 2010 vor

God of War III ohne Multiplayer

Download-Inhalte dagegen wahrscheinlich

Sonys Pressekonferenz an der E3

Auch die PlayStation hat einiges auf Lager

Kommentare Total: 4

ale

Natürlich, es spielt sich auf einem unglaublich hohen Niveau, aber für mich war genau jene Szene mit Chronos das absolute Highlight. So etwas habe ich noch nie gesehen und es widerspiegelt exakt dieses Epische und brachiale von God of War. Danach war es wieder normal und daher wieder enttäuschend. Eventuell hat man einen Leckerbissen zu früh serviert.

th

Zitat ale (2010-04-19 22:44:34)

Habe gerade die Szene mit Chronos erlebt: Das ist einfach nur krank. 😄

das hab ich mir ein paar mal gedacht. besonders gegen schluss...

unglaubliche animationen mit riesigen räumen, tolle atmosphäre und die gute mischung aus rätsel & kämpfen machen das spiel zu einem tollen, wennauch sehr blutigen erlebnis. schade ist die gesamtspieldauer eher kurz...

ale

Ein gelungenes Spiel! Besonders die genialen Lichteffekte und der herrlich übertriebene Gewaltgrad können begeistern.

Das Problem an diesem Spiel ist halt, dass es lediglich "more of the same" ist. Wer God of War 1 und 2 schon lange durch hat, sollte lediglich die Geschichte auffrischen. Wer die Games nochmals durchspielt, riskiert eine Übermüdung des Gameplays. Die Entwickler haben sich Mühe gegeben, neue Moves und Waffen für Kratos zu erstellen, aber sie können trotzdem nicht über die Tatsache hinweg täuschen, dass es sich genauso spielt und anfühlt wie God of War 2.

Das ist per se nicht schlecht, schliesslich ist GoW2 das beste Hack'n'Slay und eins der besten Videospiele des letzten Jahrzehnts. Wo aber Uncharted 2 mit gelungenen Skripts, guten Dialogen, ein wenig Humor und einer soliden Story das Gameplay des ersten Teils garnieren kann, schafft es GoW 3 nicht aus dem Schatten des 2 heraus.

Die Story ist eine Fortsetzung, bedingt durch den Cliffhanger vom zweiten Teil. Dadurch wirkt der rote Faden etwas gesucht und arg dünn. Die Anspielungen, die Assoziationen, die griechische Mythologie werden herrlich in Szene gesetzt, aber leider kaum von der Geschichte getragen.
Dann lädt die übertriebene Gewalt geradezu auf ein paar zynische oder sarkastische Sprüche Kratos ein, doch dies wird nicht genutzt. So bleibt im Grunde lediglich ein bitterernster Rachefeldzug mit ödipalen Ansatz. Wo Nathan Drake es schafft, das Spielen mit seinen Bemerkungen aufzulockern, erwacht Kratos erst in den Zwischensequenzen zum Leben.

Der Vergleich mit Uncharted 2 ist vielleicht nicht ganz passend, er illustriert aber ganz gut, wie ein altbekanntes (und gutes!) Gameplay aufgefrischt werden kann. Allerdings bitte nicht falsch verstehen, ich finde das Spiel prima und habe ihm fünf Sterne gegeben. Aber ich denke, da ist noch Luft nach oben.

Edit:
Habe gerade die Szene mit Chronos erlebt: Das ist einfach nur krank. 😄

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen