FIFA 10 (2009)

FIFA 10 (2009)

  1. , ,

PS3-Review: Lust auf ein paar Driblings?

Du kommst hier ned rein!
Du kommst hier ned rein! © Entwickler / Publisher

Endlich lächelt Tranquillo Barnetta wieder auf dem Cover! Zuverlässig wie in jedem Jahr erschien Ende September bzw. Anfang Oktober die neueste Ausgabe der FIFA-Fussballreihe FIFA 10. Ob es dieses Jahr nur ein billiges Update ist oder mit welchen Neuerungen gegenüber seinem Vorgänger das Spiel aufwartet, erfahrt ihr in der nachfolgenden Review.

FIFA 10 vermag zweifelsohne zu begeistern. Die gebotenen Neuerungen sind sinnvoll und nützlich. Wer jedoch wirklich Innovatives erwartet hat, wird leider abermals enttäuscht werden. Viele FIFA-Fans hatten im Vorfeld gehofft, es werde neue Modi geben, wie beispielsweise die Champions League, eine EM/WM-Quali oder einem Hallenfussballmodus, wie es sie in einer PC-Vorgängerversion aus den Neunzigern einmal gab.

Dafür sind jedoch (erwartungsgemäss) die Spielerlizenzen wieder aktuell, und für einen FIFA-Fan der ersten Stunde ist das Game auf neuestem Stand. Daher ist es ohnehin ein Pflichtkauf. Und auch für diejenigen, die sich zum ersten Mal im Konsolenfussball versuchen möchten, kann FIFA 10 wirklich nur wärmstens empfohlen werden. Hinter Pro Evolution Soccer von [publisher]Konami[/publisher] braucht sich EAs FIFA auf alle Fälle nicht (mehr) zu verstecken.

Gameplay

Warum so grimmig, Herr Rooney?
Warum so grimmig, Herr Rooney? © Entwickler / Publisher

In den letzten Jahren verlor [publisher]EA Sports[/publisher] scharenweise fussballbegeisterte Konsolenspieler an seinen starken Konkurrenten [publisher]Konami[/publisher], der mit seiner "Pro Evolution Soccer"-Serie spieltechnisch EA nicht nur ebenbürtig war, sondern einige Raffinessen in Sachen Gameplay zu bieten hatte, bei denen Fifa nicht mithalten konnte. EA hat zwar relativ lange zugewartet, diese Defizite gegenüber PES auszubügeln, es nun aber doch noch geschafft, einige wirklich brauchbare Verbesserungen anzubringen.

Die neue 360-Grad-Steuerung erlaubt eine präzisere Bewegung der Spieler und macht schnelle und exakte Richtungswechsel möglich. Das Spiel wird so zum einen viel dynamischer und wirkt (abgesehen vom zu hohen Tempo) realistischer und flüssiger im Vergleich zur Version des letzten Jahres. Gut gelungen ist auch der Trainingsmodus, in dem Standardsituationen wie Freistösse oder Eckbälle geübt, optimiert und gespeichert werden können. Laufwege können so im Vorfeld einstudiert und im nächsten Match gegen KI oder Kumpels exakt wiedergegeben werden. Selbstverständlich bietet der Trainingsmodus auch die Möglichkeit, sich Tricks, wie beispielsweise das Hackenschlagen, anzueignen.

Gegen zwei Spieler? Die 360-Grad-Steuerung macht's möglich.
Gegen zwei Spieler? Die 360-Grad-Steuerung macht's möglich. © Entwickler / Publisher

Auch der Adidas-Live-Season-Modus wurde überarbeitet. Im Onlinemodus werden nun potenzielle Gegner nach Stärke und/oder Regionen eingeteilt, sodass sich schnell ein valabler Online-Spielpartner finden lässt. Doch auch gegen den Computer lässt es sich gut spielen: Die Spielintelligenz der KI hat sich deutlich verbessert. Dennoch ist für einen geübten Fussballspiel-Daddler der Schwierigkeitsgrad leider immer noch etwas niedrig. So ist es keine Seltenheit, dass in einem Match mit einer mittelmässigen Mannschaft gegen ein Spitzenteam der KI das Endresultat 5:0, 6:0 oder noch höher ausfällt. Zudem erinnert das Torhüterverhalten, insbesondere bei 1:1-Situationen, teilweise an ein Schüler-Grümpelturnier.

Let's FIFA 10!
Let's FIFA 10! © Entwickler / Publisher

Des Weiteren fiel positiv auf, dass der Managermodus komplett überarbeitet wurde und ein neuer Mini-Turnier-Modus zur Auswahl steht. Dieser macht es künftig bei einem Mini-Contest mit Freunden nicht mehr nötig, sich die Fakten mühselig auf einem Zettel zu notieren. Erfreulich auch, dass die Wetterbedingungen des Spieles nun endlich wieder selbst bestimmt werden können. Auf Schnee stolpern unsere Akteure beispielsweise mehr über den Rasen, als dass sie sprinten, und bei Regen verkürzen sich die Rolldistanzen des Balles.

Und auch der Schiedsrichter scheint dazugelernt zu haben: Die Vorteilsregel wird nun endlich korrekt ausgelegt, d.h. wird ein Spieler gefoult und entscheidet der Schiedsrichter auf Vorteil, pfeift er diesen nicht gleich wieder ab, nur weil ein Kontrahent den Ball beim Passspiel streift oder man sich die Kugel zum Sprinten selbst vorlegt. Schade nur, dass es keine Fehlentscheidungen des Schiris mehr gibt: Diese waren oft Anlass für heisse Duelle und hitzige Diskussionen mit den Mitspielern.

Technik

Präziser Volley-Schuss
Präziser Volley-Schuss © Entwickler / Publisher

FIFA 10 kommt grafisch nochmals um einen Zacken schöner und eleganter daher als die letztjährige Ausgabe. Dies vor allem dank dem dynamischeren und realistischer wirkenden Spielablauf und der optimierten Stadionatmosphäre. Das Spiel wirkt authentisch und ist zugleich vom Handling her sehr gut spielbar.

Obschon sich die Statements der Kommentatoren von Jahr zu Jahr bessern, sind sie doch meist immer noch entweder komplett falsch, oder völlig widersprüchlich. So ertönt dann und wann auf ein "Schöner Angriff!" zugleich ein "Was für ein kläglicher Versuch!". Bleibt für die nächste Ausgabe zu hoffen, dass dieses Manko einmal gründlich überarbeitet wird. Dafür ist der Soundtrack im Game einmal mehr absolut spitze!

/ bok

Kommentare Total: 3

El Chupanebrey

So, dann werde ich hier noch kurz zur Wii-Version ein paar Worte verlieren.

Das Game macht Spass, zweifellos. Grafik wurde nicht gross verändert zum Vorgänger, doch Atmosphäre und alles, was dazugehört, ist grundsätzlich vorhanden. Passables Spiel, aber längst nicht so innovativ wie FIFA 09. Nur das Abspecken auf drei Schwierigkeitsgrade ist ein bisschen schade. Auch das Umstellen auf eine Arcade-Atmosphäre ist nicht wirklich mein Ding...

Und dann hätte ich noch ein paar Fragen an die anderen Besitzer der Wii-Version (falls es denn welche gibt):
Ist es möglich, und wenn ja, wie,...
- ...auch noch ein bisschen mehr Spieleinstellungen vorzunehmen (im Hauptmenü)? Dinge wie Spiellänge, allgemeiner Schwierigkeitsgrad etc. etc.
- ...irgendwo Startformationen und Schützen (auch im Hauptmenü) zu editieren? Das Bearbeiten von Schützen finde ich grundsätzlich nirgends.
- ...diese doofe Momentum-Zeitlupe auszuschalten?

[Editiert von El Chupanebrey am 2009-12-26 23:14:30]

daw

Also, das neue FIFA ist schon ziemlich anspruchsvoller geworden. Gerade die Tacklings machen es ziemlich spannend und sorgen für tolle Abwechslung. Hat man die Driblings aber einmal drauf, dann geht's schon richtig ab! Die Steuerung ist spitze und das Gameplay kann aus meiner Sicht absolut überzeugen.

Grafisch wurde nur wenig verbessert. Die Stadien sehen zwar gut aus, aber die Fans "leben" immer noch nicht. Dafür sind die Gesichter der Spieler gelungen und auch die Spieler der schweizer Liga sind zu erkennen. Soundtrack ist ebenfalls 1A!

FIFA 10 ist wirklich ein tolles Fussballspiel geworden und ein Kauf lohnt sich auf jeden Fall. Im Vergleich zur 09er Version haben die Macher so einige Neuerungen gebracht. Einzig die Kommentatoren sind nach wie vor unter aller Sau. Spätestens wenn sie den Top-Stürmer Karim Benzema falsch aussprechen, wird die Kommentar-Tonspur ausgeschaltet. Hier muss EA unbedingt noch dahinter.

bok

PS3-Review: Lust auf ein paar Driblings?

Kommentar schreiben