Resident Evil: The Umbrella Chronicles - Resident Evil: Umbrella Chronicles (2007)

Resident Evil: The Umbrella Chronicles - Resident Evil: Umbrella Chronicles (2007)

Nach dem Riesenerfolg von Resident Evil 4 und ein paar Monate vor dem Release des Nachfolgers, greifen die Capcom Studios ein tot geglaubtes Genre wieder auf und veröffentlichen mit Resident Evil: Umbrella Chronicles einen klassischen Rail-Shooter. Ob das eine gute Idee war und das Spiel auch wirklich Spass macht, erfahrt ihr im folgenden Bericht.

Wie der Name Rail-Shooter schon deutlich macht, kämpft ihr euch in RE: Umbrella Chronicles auf Schienen durch die Ereignisse von Resident Evil 0 bis Resident Evil 3. Das bedeutet unter anderem man steigt wieder in den Ecliptic Express, erforscht die Arklay Villa oder versucht einfach in den Strassen von Racoon City zu überleben. Das Spiel enthält jedoch auch Sidequests und einige brandneue Szenarien. Mehr dazu möchte ich an dieser Stelle aber nicht verraten. Ihr könnt zwischen drei Schwierigkeitsstufen (Easy, Normal oder Hard) wählen und für jedes Szenario stehen euch zwei verschiedene Charakter zur Verfügung wie z.B. Rebecca Chambers, Billy Coen, Chris Redfield oder natürlich Jill Valentine. Bevor es losgeht, muss man nur noch die Waffe auswählen, mit der man auf Monsterjagd gehen will und die Auswahl ist nicht schlecht. Von der einfachen Pistole (zum Glück unendlich Munition), über Schrotflinte bis zur guten alten Magnum, ist alles enthalten. [jam/OutNow]

Genre
,
Plattform
Release
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen