Prey: We Are Next. (2006)

Prey: We Are Next. (2006)

Prey: Wir sind die Nächsten.

Prey erzählt die Geschichte von Tommy, einem Cherokee, der in einem Reservat festsitzt und mit seinem Dasein als Indianer höchst unzufrieden ist. Sein Leben ändert sich jedoch schlagartig, als eine Macht aus einer anderen Welt, ihn und die einzigen beiden Menschen die ihm auf der Welt etwas bedeuten entführt. Durch einen Traktorstrahl, wird der Ex-Soldat Tommy mit seiner geliebten Freundin Jen, und seinem Grossvater an Bord eines riesigen Raumschiffs gebeamt, wo sie lediglich als Nahrungsquelle einer barbarischen Alienrasse herhalten müssen. Durch die Rebellengruppierung die Verborgenen wird Tommy jedoch von seinem schrecklichen Schicksal befreit, und setzt nun alles daran seine Geliebten zu retten und zur Erde zurückzukehren.

Gleich zu Beginn von Prey, sieht man dem Titel seine Hollywood Allüren an. Bereits das Intro macht klar wie viel Wert die Entwickler auf eine Story mit Atmosphäre gelegt haben. Man fühlt sich von der ersten Minute an mitten in das Geschehen hineingezogen und erlebt die Ereignisse so intensiv, als wäre man direkt an ihnen beteiligt. Auch wird die Geschichte rund um die Versklavung der Menschheit, durch die übermächtige Alienrasse nie langweilig, da sie vor dramatischen Wendungen und Überraschungen nur so strotzt. Wer also schon lange auf einen Shooter mit genialer inszenierter Story wartet, kann bereits jetzt getrost zugreifen, denn Prey muss sich in dieser Hinsicht nicht einmal vor der Genre Referenz Half Life 2 verstecken. [am/OutNow]

Genre
,
Plattform
,
Thema
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen