62° Festival del film Locarno 2009

Die Übersicht

Das 62. Internationale Filmfestival von Locarno erkundet neue Horizonte und lädt unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Filmmuseum in Turin zu einer abenteuerlichen Entdeckungsreise in die Welt der japanischen Animationsfilme ein. Unter dem Titel "Manga Impact - The World of Japanese Animation" werden viele Filme und zahlreiche Premieren dem Publikum präsentiert. Dazu wurden auch renommierte Gäste aus der Szene eingeladen.

Dies und Themen wie Immigration, Identität, Ökologie und dem Ende er Welt prägen dieses Jahr das Festival. Wiederum lädt es im Herzen des malerischen Locarno dazu ein, Filme mit 8000 anderen Zuschauern auf dem Piazza Grande zu sehen. Zwar fehlen auch dieses Jahr die ganz grossen Namen, dafür bietet das Programm mehr Weltpremieren als in den vorgängigen Ausgaben. Die abwechslungsreiche Filmauswahl macht die Magie des Festivals aus und verleiht ihm eine einzigartige Note.

Die 2009-Auflage vom 5. bis 15. August wird zugleich die vierte und letzte des Direktors Frédéric Maire sein. Er wird die Leitung an danach Olivier Père übergeben, der bis dato als Leiter des berühmtesten Filmfestivals der Welt, der Quinzaine des réalisateurs von Cannes, tätig war.

Natürlich ist eine OutNow.CH-Delegation auch dieses Jahr vor Ort und schaut sich die Augen wund an leichten Komödien und herzzerreissenden Dramen. Was gut ist und was nur meint, es sei gut, darüber berichten in unserem Locarno-Special.

Der internationale Wettbewerb
  1. Der internationale Wettbewerb

    Sie kämpfen um die begehrten Leoparden

Piazza Grande
  1. Piazza Grande

    Vorpremieren unter freiem Himmel

Schweizer Filme
  1. Schweizer Filme

    Filme aller Sektionen aus dem eigenen Lande

27.07.2009 / db, pj, th, uas