Die Pläne des Willem Dafoe

Der Allrounder, der 2012 ausser in "John Carter" auch in "Odd Thomas" zu sehen ist, kann sich eine Zusammenarbeit mit Lars Von Trier vorstellen. Eine Zusage für "Nymphomaniac" hat er aber noch nicht.

"Ich bin auch ohne Kostüm böse!"

"Ich bin auch ohne Kostüm böse!"

Willem Dafoe ist bekannt für seine Wandelbarkeit. Neben seiner Bösewichtrolle in Spider-Man war er in den letzen Jahren in Dutzenden kleinen Rollen und auch kleineren Filmen wie The Clearing, zu sehen. Dieses Jahr wird er in Disneys John Carter und in Odd Thomas im Kino zu sehen sein. Nun gab er an einer Promotions-Veranstaltung für John Carter bekannt, dass er mit vielen seiner Schauspielkollegen (Taylor Kitsch, Lynn Collins) auch für allfällige Sequels des Filmes mit dabei sein werde.

Gerüchte, dass er in Lars von Triers Nymphomaniac spielen wird, kann der Allrounder nicht bestätigen. Zwar sei er immer mal wieder in Kontakt mit dem Regisseur, eine feste Zusage für eine bestimme Rolle oder den Film habe er bisher aber nicht. Dennoch würde es den Schauspieler reizen, mit von Trier zusammenzuarbeiten, für den er 2009 schon in Antichrist vor der Kamera gestanden hat.

John Carter kommt 8. März 2012 in die Schweizer Kinos. Noch bleibt abzuwarten, ob der etwa 250 Millionen Dollar teure Abenteurfilm überhaupt genug Geld einnimmt, damit eine Fortsetzung gedacht werden kann.

Quelle: Indiewire

22.02.2012 16:30 / stb

Links zum Thema:

» Willem Dafoe auf OutNow.CH


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.