Godzilla Final Wars: Das Interview mit Ryuhei Kitamura

Ryuhei Kitamura ist kein Unbekannter für den regulären Besucher des Festival du Film Fantastique Neuchâtel (NIFFF). Zwei seiner früheren Filme, Azumi und Aragami, liefen an vorangegangenen Ausgaben des Festivals. 2005 ist der japanische Regisseur erstmals persönlich vor Ort. Wegen seines Kurzaufenthalts in der Schweiz wurde das Interview mit OutNow.CH kurzfristig angesagt. Kitamura, der während des ganzen Interviews seine Sonnenbrille aufbehielt, sprach mit OutNow.CH über seinen letzten Film Godzilla - Final Wars, den OutNow.CH drei Stunden später erst als Europa-Premiere zu sehen bekommen sollte, und ein bisschen über seine zukünftigen Projekte.

OutNow.CH (ON): Bis du 100 pro sicher, dass dein Film der letzte Godzilla Film aller Zeiten sein wird?

Ryuhei Kitamura (RK): Nein. Die Produzenten sind doch alles Lügner. Aber für die mittelfristige Zukunft wird es sicher erstmal keinen neuen Godzilla Film geben. Wir haben ja nicht nur entschieden, den letzten zu machen, sondern auch den besten. Wie bei einem "Best-of"-Album haben wird nur die besten Elemente genommen und sie in einer neuen Art kombiniert. Es wird deshalb sehr schwer sein, einen besseren Godzilla Film zu drehen in Zukunft.

ON: Hast du Druck verspürt beim Dreh des allerletzten Godzilla Films?

RK: Nein. Es war einfach nur ein Spass. Es ist ein Traum einen Film über Godzilla zu drehen.

ON: Hast du der Franchise etwas Spezielles hinzugefügt, im Wissen darum, dass es der letzte seiner Art sein sollte?

RK: Nein. Der Produzent trat an mich mit ein paar Ideen, und er entschied schlussendlich, dass es nun genug sein und man die Sache beenden wolle. Er sagte, es solle der grösste aller Filme werden und die Monster müssten deshalb überall auf der Welt auftreten. Der ganze Planet sollte ein Schlachtfeld werden. So etwas gab es noch nie in einem Godzilla Film. Ich warnte noch, dass das aber eine Stange Geld kosten würde. Es sein dann nicht meine Schuld, wenn seine Idee zu teuer zu stehen bekomme. Wir drehten zuerst in Sidney und kamen dann nach Japan. Ich hatte auch einen Übersee-Regisseur, der die Welt bereiste. Es gabs insgesamt vier Equipen mit sehr erfahrenen Leuten.

ON: Hast du die Meinungen und Ideen der Fans von Godzilla in Betracht gezogen, wie das auch Peter Jackson in seinen HdR Filmen tat?

RK: Nein. Es ist unmöglich, so viele Meinungen unter einen Hut zu bringen. Es gibt weltweit sehr viele Gozdilla Freaks und die haben alle ihre eigenen Vorstellungen für den besten Godzilla Film. Meine Leute und die Produzenten machen schon seit fünfzehn Jahren Godzilla Filme. Mein Spezialeffekt-Regisseur machte schon Regieassistenz bei meinem Lieblingsgodzilla Klassiker "Mechagodzilla vs. Godzilla" aus dem Jahre 1975. Ich war umgeben von Godzilla Fans und Entwicklern. Deshalb war ich guter Dinge, dass ich das schon gut hinkriegen würde. Aber es war schon ein Riesenspass im Film den Original Godzilla gegen die Hollywood-Version ankämpfen zu lassen. Du wirst sehen, wer dabei die Hosen anbehält. Ich denke, viele Godzilla Fans waren nicht sehr zufrieden mit dem was 1998 in die Kinos kam.

ON: Wie ist dein Verhältnis zu Godzilla? Wann hattest du dein erstes Erlebnis mit ihm?

RK: Mein erster Godzilla Film war "Mechagodzilla vs. Godzilla" von 1975. Ich sah den als Reprise, als ich zwölf war. Es haute mich aus den Socken und ich begann mehr Monsterfilme zu gucken.

ON: Heute Abend findet die Europapremiere von Godzilla Final Wars statt. Wird der Film ein Erfolg in Europa?

RK: Das weiss ich nicht. Aber ich spüre, dass das Publikum ihn mögen wird. Ich bin mir meiner Sache immer sehr sicher. Ich habe mein bestes gegeben und eine exzellente Crew um mich gehabt. Ich bin sicher das Publikum wird ihn lieben.

ON: Es gab mal einen Film, da kämpfte Godzilla gegen King Kong. Der Zufall will es, dass diese Nacht der Trailer zum neuesten King Kong Premiere hatte. Hast du ihn schon gesehen?

RK: Nein, habe ich nicht. Aber ich möchte den unbedingt sehen.

ON: Wärst du zu haben für einen neuen Kampf zwischen Godzilla und King Kong?

RK: Ich weiss es nicht (Er lacht). Wenn die Leute von Toho die Sache noch mal anreissen wollen, wird das sicher eine Spitzensache.

ON: Versus 2 ist angekündigt. Wie stehts mit den Vorbereitungen?

RK: Ich werde den sicher machen, aber ich habe noch nicht damit angefangen. Ich habe meine Idee und ich werde ihn wahrscheinlich in den nächsten zwei Jahren drehen.

ON: Hast du noch andere Projekte in Planung, worüber du reden darfst?

RK: Ich kann nicht viel verraten, aber ich arbeite an meinem ersten Hollywood Projekt im Moment. In Japan werde ich Ende Jahr eine Film über eine Rockband drehen. Etwas ganz anderes als meine bisherigen Filme. Ich betrachte mich nicht als Actionregisseur. Mir ist es ziemlich egal, was ich gerade drehe. Ich habe gerade einen Fernsehfilm gedreht, der nur 30 Minuten dauerte - eine Liebesgeschichte, ohne Blut und Kämpfe.

ON: Ist es eine bekannte Rockband oder ist sie fiktional?

RK: Fiktional. In den 90ern gab es in Japan ein regelrechtes Rockbandphänomen. Ich bekam ein Script, das von einem berühmten Regisseur geschrieben wurde, der mich fragte, ob ich es machen wolle. Es ist sehr gut geschrieben und vor fünfzehn Jahren - während dem Rockphänomen - hatte ich auch meine eigene Band. Ich kenn die Zeiten deshalb gut.

ON: Gibt's schon etwas zum Hollywood projekt zu sagen. Worum geht's? Wer spielt mit?

RK: Darüber kann ich nicht sprechen. Ich arbeite an mehreren Sachen im Moment. Eins davon basiert auf den Sachen, die ich in Japan schon machte. Aber es ist kein Remake. Es ist was anderes.

ON: Zum Schluss geb ich Dir noch ein paar Stichworte. "Die japanische Filmindustrie".

RK: Meine Feinde (Er lacht.).

ON: Roland Emmerichs Godzilla.

RK: Was ich davon halte, wirst du in meinem Film sehen.

ON: Die Schweiz.

RK: Well, ein wundervoller Ort.

ON: Hollywood

RK: Da fühl ich mich daheim

ON: Besten Dank.

RK: Gern geschehen.

Quelle: OutNow.CH

29.06.2005 00:00 / rm


Artikel zum Thema

» Dossier: 5. Neuchatel International Fantastic Film Festival 2005


Kommentare zum Artikel

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

News zu Filmstars und Movies
Verunglückte Kleider, frischverliebte Paare, News, Gerüchte, Klatsch und Tratsch: Filmstars hautnah bei OutNow.CH, die jüngsten Stories der Stars und Sternchen sowie Informationen zur Filmszene insgesamt – OutNow.CH liefert alles.
Godzilla Final Wars: Das Interview mit Ryuhei Kitamura
Goldener Méliès in Neuchâtel verliehen (01.07.2005)
Elektra heiratet Daredevil (01.07.2005)
NIFFF 2005 erfolgreich gestartet (29.06.2005)
Godzilla Final Wars: Das Interview mit Ryuhei Kitamura (29.06.2005)
Der Reichste der Reichen? (26.06.2005)
Oscars für alle? Lieber nicht. (24.06.2005)
Beten in der Klappsmühle (24.06.2005)
Ähnliche Artikel