The Words (2012)

The Words

Rory Jansen (Bradley Cooper) sonnt sich im Glanz des Erfolgs: Geld und Ruhm versüssen die Tage des Schriftstellers. Doch das Fundament dieser Ausgangslage ist eine Lüge: Nicht die eigenen Fähigkeiten des erfolglosen Autors verhalfen ihm zu dieser Gloria, sondern ein Manuskript, welches ihm per Zufall in die Hände gelangt ist. Eine erste Lektüre machte ihm der Stärke der Worte bewusst und zwang ihn zu einem Verzweiflungsakt in Form des reinen Abtippens. Das Buch wurde ein voller Erfolg.


Unsere Kritiken

1.5 Sterne 

» Filmkritik

4.5 Sterne 

» Blu-ray-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehort: USA 2012
Genres: Drama, Mystery, Romanze
Laufzeit: 102 Minuten

Kinostart: 04.10.2012
Verleih: Ascot Elite

Regie: Brian Klugman, Lee Sternthal
Drehbuch: Brian Klugman, Lee Sternthal
Musik: Marcelo Zarvos

Darsteller: Dennis Quaid, John Hannah, Jeremy Irons, Bradley Cooper, Zoe Saldana, Vito DeFilippo, Michael McKean, Lucinda Davis, J.K. Simmons, Olivia Wilde, James Babson, Kevin Desfosses, Ron Rifkin, Brian Klugman, Liz Stauber, Ben Barnes, Nora Arnezeder, Gianpaolo Venuta, Raphael Grosz-Harvey, Brent Skagford

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

10 Kommentare

Haha, nein, gestern hat mir "The Words" die Zeit geklauft :-P

Hat dir heute jemand dein 'Znünisäckli' geklaut?

Meine Güte, was war das denn bitte? Brian Klugman und Lee Sternthal scheinen eine Möglichkeit gefunden haben "Langeweile" pur, konzentriert und unverfälscht auf Film zu bannen.

» Blu-Ray-Kritik: Die Feder ist mächtiger als das Schwert

The Words ist langweilig, farblos und nimmt sich selber viel zu wichtig. Mit dem Cast wäre mehr dringewesen, so aber ist der Film nichts als schnell vergessene heisse Luft.