Ted (2012)

Pimp-Teddy

Als John Bennett (Mark Wahlberg) ein kleiner Junge war, fand er keine Freunde und musste ganz allein spielen. An einem Weihnachtsmorgen bekam dieser einsame Bub einen Teddybären, der sofort zu seinem besten Freund wurde. Und weil Weihnachten war, ging auch sein grösster Wunsch in Erfüllung, nämlich derjenige, dass "Ted" - so der Name des Bärs - sprechen könne. Der Teddy (Stimme von Seth Farlane) plauderte, wurde zum "Thunder-Buddy", der immer da ist, wenn's draussen gewittert, und zur Mediensensation.


Unsere Kritiken

4.5 Sterne 

» Filmkritik

4.0 Sterne 

» Blu-ray-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehort: USA 2012
Genres: Komödie, Fantasy
Laufzeit: 106 Minuten

Kinostart: 02.08.2012
Verleih: Universal Pictures Schweiz

Regie: Seth MacFarlane
Drehbuch: Seth MacFarlane, Alec Sulkin, Wellesley Wild
Musik: Walter Murphy

Darsteller: Mark Wahlberg, Mila Kunis, Seth MacFarlane, Joel McHale, Giovanni Ribisi, Patrick Warburton, Matt Walsh, Jessica Barth, Aedin Mincks, Bill Smitrovich, Patrick Stewart, Norah Jones, Sam J. Jones, Tom Skerritt, Bretton Manley, Ralph Garman, Alex Borstein, John Viener, Laura Vandervoort, Robert Wu

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

17 Kommentare

Dieser Film hatte schon ein paar nette Jokes... Aber eben nur ein paar, der Rest des Filmes war eher langweilig und langatmig und mit der Zeit geht einem der Teddybär voll auf die Nerven (mir zumindest). Ohne Wahlberg und Kunis wäre der Film wohl eine totale Katastrophe geworden...

Ich gebe zu, ich hatte Vorurteile, als ich mir Ted anguckte. Doch in den ersten 40Minuten fand ich mich sehr gut unterhalten und sah der sache positiv entgegen. Leider ging es dann nur noch abwärts. die mischung des witzes macht es nicht einfach, da wären auf der einen seite gut platzierte gags und auf der anderen billig schlüpfrige witze. irgendwann nervt der teddybär nur noch und das konnte das finale dann auch nicht retten. gut, humor ist wenn man trotzdem lacht... leider kann ich das nicht immer und über alles. aber ich verstehe, dass sich viele daran amüsiert haben. wahlberg ist einfach kein guter schauspieler, zumindest nicht in einer komödie (oder in dieser).

Schade, auf der DVD ist rein gar nichts an Bonus-Material zu finden .... v

objektiv schliesse ich mich eurem vierer-reigen an - unterhalten hab' ich mich aber für 5 sterne...

die witze waren zum grossteil sehr gut (bis sehr widerlich - die allgemeine panikstimmung beim entsorgen des ihr-wisst-schon-was durch kunis (und den sich hinter der säule versteckenden wahlberg) war eine brillante mischung aus eklig und komisch).

ich hätte mir eine etwas weniger simple rahmenhandlung gewünscht.

Zitat gargamel (2012-12-11 14:04:03)

tja, man weiss ja nicht, was schlussendlich die grosse katastrophe am 21.12 auslösen wird...:D


Es könnte zuwenig Kot auf dem Fussboden sein. Apropos Kot: Wirst du dir Ted noch antun?