Prometheus (2012)

Prometheus - Dunkle Zeichen

Das Resulltat aus dem letztwöchigen Pappmaché-Kurs

Auf seinen Expeditionen stösst das Archäologenpaar Elisabeth (Noomi Rapace) und Charlie (Logan Marshall-Green) immer wieder auf die ähnliche Darstellungen der Schöpfer der Menschheit. Alle deuten auf den Planeten LV-233 als Ursprungsort des menschlichen Lebens hin. Als die millionenschwere Weyland Corporation von den Entdeckungen Wind bekommt, werden die Forscher eingeladen, ein Team anzuführen. Dieses soll an Bord des Raumschiffs "Prometheus" den fremden Planeten erforschen und die "Ingenieure" der menschlichen Rasse aufspüren, um ihnen die wichtigsten Fragen aus Religion und Wissenschaft zu stellen.


Unsere Kritiken

5.5 Sterne 

» Filmkritik

4.5 Sterne 

» Blu-ray-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Prometheus - Dunkle Zeichen

Drehorte: USA, Grossbritannien 2012
Genres: Abenteuer, Mystery, Sci-Fi
Laufzeit: 124 Minuten

Kinostart: 09.08.2012
Verleih: 20th Century Fox

Regie: Ridley Scott
Drehbuch: Jon Spaihts, Damon Lindelof, Dan O'Bannon, Ronald Shusett
Musik: Marc Streitenfeld

Darsteller: Noomi Norén, Michael Fassbender, Charlize Theron, Idris Elba, Guy Pearce, Logan Marshall-Green, Sean Harris, Rafe Spall, Emun Elliott, Benedict Wong, Kate Dickie, Branwell Donaghey, Vladimir 'Furdo' Furdik, C.C. Smiff, Shane Steyn, Ian Whyte, John Lebar, Daniel James, Patrick Wilson, Lucy Hutchinson

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

78 Kommentare

Irgendwie nichts besonderes bis auf ein paar Details. Ich hatte schon ein schlechtes Gefühl am Anfang wo sich das Schiff in die Wolken zurück zieht, die Form des Schiffs war einfach nur rund, nicht mehr. Keine Schriften(das ginge ja noch) und überhaupt keine technische Hinweise(geht ja auch noch) aber diese banale Form ist für diese Anfangsszene einfach zu billig. Absolut fantasielos. Und im Verlauf des Films langweilte ich mich zunehmend.

Der Film ist schon fast vergessen.

Da gibt es eine Szene im Film, welche Verantwortlich dafür ist, dass ich jetzt - nachdem ich den Film auf DVD noch einmal gesehen habe - einen Stern wegnehmen musste.

Spoiler zum Lesen Text markieren

Die Szene, wo die beiden Wissenschaftler (die beiden, die zu dumm sind zum Schiff zurück zu finden) den ersten Kontakt haben mit den "Wurm-Schlangen". Da liegen überall tote Engineers rum, zum Teil mit Loch im Brustkasten (Er sagts ja noch, als sei etwas herausgebrochen) und dann will man Haustier spielen mit der ersten Lebensform welche auftaucht?! Bitch, please...

Zitat woc (2012-11-22 13:21:34)

Und doch gibst du dafür 4 Sterne?

Na letztendlich bin ich Fan von der Serie (jedenfalls 1 und 2) und es war wieder mal nett, nach all den Jahren wieder ein Alien Film zu sehen, der im Vergleich zu den jämmerlichen AvP-Streifen durchaus gut ist. Allerdings war es für mich eine grosse Enttäuschung in der Hinsicht, was man aus dem Streifen hätte machen können.

Deshalb hab' ich ihn wie das Star Trek Reboot bewertet. Nette Sci-Fi Unterhaltung, die in dem Fall sicher zu Diskussionen anregt, aber letztendlich ein löchriges Flickwerk ist. Deshalb 4 Sterne. Hätte gerne mehr gegeben, aber dafür hat es für mich nicht gerreicht.

Zitat db (2012-11-22 12:47:11)

...... und sich dabei so diletantisch verhält, dass man sich fragt, weshalb der eigentliche Auftraggeber Milliarden in diese Clowntruppe investiert hat.


:D

Trotzdem muss ich gestehen das der Streifen trotz all den eklatanten Mängeln eine gewisse Faszination mit sich bringt. Die "Werbemasche" mit dem Alien-Prequel funktioniert bestens da der geneigte Zuschauer auf etwas wartet was einfach nicht kommt, mMn vergleichbar wie beim ersten Resident Evil Streifen. Was Prometheus schlussendlich ganz fein macht ist die tolle Optik und die Tatsache das die Story einem etwas ins Grübeln bringt, da man irgendwie im Alien-Universum versucht das Ganze einzuordnen.

Das mit Abstand beste am Film.......mal wieder die Quadtrilogy gucken und sich darauf achten ob da irgendwas zu finden ist was den wirren Prometheus besser macht.

Und doch gibst du dafür 4 Sterne?

Für mich ist Prometheus eine Hassliebe :D. Ich habe mich lange darüber genervt, ihn mehrmals gesehen und bin schlussendlich noch nicht darüber hinweggekommen. Es gibt soviel auszusetzen und es gibt soviel zu vergöttern an dem Teil - egal, ob es jetzt unter der Alien-Franchise funktionieren soll oder nicht.