John Carter (2012)

John Carter: Zwischen zwei Welten

"Die sind grün vor Neid, höhö!" - "5 Stutz ins Dumme-Sprüche-Kässeli!"

John Carter (Taylor Kitsch) aus Virginia kämpfte einst für die Südstaaten im US-Bürgerkrieg und hat als Schatzsucher ein stattliches Vermögen angesammelt. Als er unerwartet stirbt, erbt sein Neffe Edgar Rice Burroughs (Daryl Sabara) seinen Besitz; darunter ein Buch, aus dem er die Lebensgeschichte seines Onkels erfährt.


Unsere Kritiken

3.0 Sterne 

» Filmkritik

4.0 Sterne 

» Blu-ray-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: John Carter: Zwischen zwei Welten

Kinostart: 08.03.2012
Verleih: Walt Disney Studios Schweiz

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

21 Kommentare

Ich fand den Film hervorragend - sicherlich einer der besten Science Fiction-Fantasy-Filme. Dank mehr Humor, weniger plumpem Moralismus und mehr Selbstironie für mich auch klar besser als Avatar. Das Drehbuch war gut, das Ende genial.
In der Darstellung des Konflikts zwischen den Völkern auf dem Mars schwächelt der Film etwas, v.a. weil er zu stark nur auf die Hauptperson fokussiert, wodurch alle anderen zu unbedeutenden Nebendarstellern degradiert werden. Ärgerlich sind die gigantischen Sprünge, die Carter vollführen kann: Dass er gleich zu Superman mutiert, nur weil der Mars ein bisschen weniger Gravitation aufweist, ist eine unnöttige und schlicht doofe Idee. Dafür gibts einen Stern Abzug.

Weitaus besser als erwartet. Der Film punktet mit imposanten Bildern, teils sehr starken Effekten und einem guten Ende. Abzüge gibt es für die holprige Story und ein paar zu oberflächlichen Protagonisten.

3.5 Sterne

Ziemlich schnarchige Sache, und die "Liebesszenen" (schmachtschmacht) wirkten irgendwie wie zum fremdschämen... NAJA. Storyidee eigentlich i.O. Umsetzung aber SEHR durchschnittlich...

» Filmkritik: Begegnung der muskulösen Art

Grinz

http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/unternehmen-wdh-di…