Heiter bis wolkig (2012)

Heiter bis wolkig

Tim (Max Riemelt) und Can (Elyas M'Barek) sind zwei junge Köche, die ihre Brötchen nicht in einem Gourmetrestaurant verdienen, sondern in einer Grossküche, wo sie Essen für die Massen zubereiten. Kreativität ist hier nicht gefragt, was Tim langsam zu nerven beginnt. Immerhin können er und Can abends dann kreativ sein, wenn es darum geht, Frauen anzusprechen. Als die klassischen Sprüche wie "Mein Bett ist kaputt, darf ich heute Nacht in deinem schlafen?", nicht den erhofften Erfolg bringen, wenden sie eine Masche an, welche sie schon lange nicht mehr angewendet haben: das Vorgaukeln eines bevorstehenden Todes. Tim gibt deshalb bei der süssen Marie (Anna Fischer) den Tumorpatienten, der nur noch wenige Monate zu leben und noch ein paar Wünsche hat.


Unsere Kritiken

3.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehort: Deutschland 2012
Genres: Komödie, Drama, Romanze
Laufzeit: 100 Minuten

Kinostart: 04.10.2012
Verleih: Pathé Films

Regie: Marco Petry
Drehbuch: Axel Staeck, Marco Petry, Jan Ehlert
Musik: Lorenz Dangel, Tobias Kuhn

Darsteller: Max Riemelt, Anna Fischer, Jessica Schwarz, Elyas M'Barek, Dieter Tappert, Johann von Bülow, Stephan Hornung, Johannes Kienast, Felix Vörtler

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

» Filmkritik: Das seltsame Verhalten geschlechtsreifer Grossstädter zur Sterbenszeit