È stato il figlio (2012)

È stato il figlio

Busu (Alfredo Castro) sitzt in der Post und wartet. Währenddessen unterhält er die anderen in der Schlange mit Geschichten. Eines Tages passiert vor dem Geschäft ein Autounfall. Der junge Lenker ist verzweifelt, man hört ihn sogar drinnen völlig verstört herumschreien, wie er dies seinem Vater erklären solle. Dieser bringe ihn um, wenn er das rausbekomme. "Ich kannte mal einen Jungen, der das Auto seines Vaters verkratzt hat. Er war es dann aber, der seinen Vater umgebracht hat." - mit diesen Worten beginnt Busu, die Geschichte der Familie Ciraulo zu erzählen.


Unsere Kritiken

4.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Englischer Titel: It Was the Son
Französischer Titel: Mon père va me tuer

Drehort: Italien 2012
Genre: Drama
Laufzeit: 90 Minuten

Regie: Daniele Ciprì
Drehbuch: Roberto Alaimo (Roman), Daniele Ciprì, Massimo Gaudioso

Darsteller: Toni Servillo, Giselda Volodi, Alfredo Castro, Fabrizio Falco, Aurora Quattrocchi

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

» Filmkritik: Ein Merz spendet Trost