Après mai (2012)

Paris zu Beginn der Siebzigerjahre: Gilles (Clement Metayer) ist Student und plant, eine Karriere als Künstler einzuschlagen. Doch dies ist nicht das einzige, was ihn beschäftigt. Er ist auch vor Ort, als am 9. Februar 1971 die Organisation Le Secours Rouge zu einer Demonstration gegen die Inhaftierung einiger proletarischen Linken aufruft. Obwohl die Polizei den Aufmarsch verbietet, tauchen einige Aufständische auf, und damit kommt es zur direkten, gewalttätigen Konfrontation. Angestachelt von der Ungerechtigkeit, überlegen sich Gilles und Co., ihre Bestrebungen für eine Revolution zu verstärken.


Unsere Kritiken

2.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Englischer Titel: Something in the Air

Drehort: Frankreich 2012
Genre: Drama
Laufzeit: 122 Minuten

Kinostart: 31.01.2013
Verleih: Agora Films Sàrl

Regie: Olivier Assayas
Drehbuch: Olivier Assayas

Darsteller: Clement Metayer, Lola Creton, Felix Armand, Carole Combes, India Menuez, Hugo Conzelmann, Martin Loizillon, André Marcon, Joe Flynn, Dolores Chaplin, Laurent Ramacciotti, Mathias Renou, Léa Rougeron, Philippe Paimblanc, Alain Gluckstein, Jean-François Ragot, Simon-Pierre Boireau, Lionel Dray, Guillaume Saurrel, Jeanne Candel

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

2 Kommentare

Dieser Film ist wohl nur richtig spannend, wenn man selber dabei war als 68er. Alles ist sehr stimmig eingefangen. und wohl bis ins Detail korrekt den eigenen Erinnerungen des Regisseurs entsprechend: Plattencovers, Filmausschnitte, Druckmaschinen, Demonstrationen, Kleider etc. Das ist teilweise schon wie bei einem Doku-Drama. Nur die Schauspieler sind wirklich sehr, sehr, sehr emotionslos - allesamt.

» Filmkritik: Juni.