Am Himmel der Tag (2012)

Am Himmel der Tag

Berlin: Architekturstudentin und Partynudel Lara (Aylin Tezel) zieht nachts mit ihrer besten Freundin Nora (Henrike von Kuick) um die Häuser. Als Nora sich im Club den Prof anlacht, den sich Lara eigentlich angeln wollte, gönnt Letztere sich eben einen Klo-One-Night-Stand mit dem Barkeeper.

Das "Sie sind schwanger! Glückwunsch!" der Frauenärztin trifft die kesse 25-Jährige dann doch etwas unvermittelt. Mitgerissen von Noras Euphorie und ohnehin gelangweilt von ihrem Studium, freundet sich Lara aber relativ schnell mit der Vorstellung des Mutterwerdens an. Hochschwanger und voller Vorfreude tätigt Lara im Möbelhaus noch letzte Einkäufe fürs Kinderzimmer, als sie hinten an ihrem Kleid einen riesigen Blutfleck entdeckt...

Text: OutNow.CH (lau)


Unsere Kritiken

4.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehort: Deutschland 2012
Genre: Drama
Laufzeit: 90 Minuten

Regie: Pola-Schirin Beck
Drehbuch: Burkhardt Wunderlich
Musik: Ninca Leece

Darsteller: Tómas Lemarquis, Aylin Tezel, Godehard Giese, Henrike von Kuick, Anja Karmanski, Lutz Blochberger, Anne Werner

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

2 Kommentare

Naja, bei der Szene

Spoiler zum Lesen Text markieren

als sie den toten Kleinen in den Händen hielt

war ich schon recht froh dass es dunkel im Kinosaal war, mir flossen nämlich die Tränen nur so runter. Von daher kann ich überhaupt nicht von "mangelhaftem Tränen-Potenzial" meinerseits sprechen. War genau perfekt gestreut, und fand den Film auch vom Tempo nicht zu schnell. Zügig, aber nie zu schnell (was ja auch wieder der Realität näher ist).

War echt ein starker Film (das Überraschungs-Highlight des ZFF imho), und hat den ZFF-Preis nur zu recht gewonnen. Hoffe wir sehen einen Zweitling von Pola Beck mit ähnlichem Potential.

» Filmkritik: Juno auf berlinerisch