Mama Africa (2011)

Mama Africa

Die Südafrikanerin Miriam Makeba begeisterte schon im zarten Alter von 20 Jahren mit ihrer Stimme. Bereits im Alter von 35 Jahren wird sie "Mama Africa" genannt. Sie wird nach Amerika geholt und darf in den bekanntesten Jazz-Clubs singen. Doch nicht alles läuft so toll für Miriam. Sie muss ihre Familie im Apartheid-Regime zurücklassen und darf für 30 Jahre nicht mehr zurück in ihre Heimat reisen. Ihre Stimme setzt die Sängerin in der Folge nicht nur zur Unterhaltung, sondern vor allem auch zur Anprangerung der Rassenverhältnisse in ihrem Heimatland Südafrika ein.


Unsere Kritiken

4.5 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Den Film sehen

» Kino: Heute | Morgen | Samstag | Sonntag | Montag | Dienstag | Mittwoch


Film-Informationen

Drehorte: Finnland, Deutschland, Südafrika 2011
Genres: Dokumentation, Biografie, Musik
Laufzeit: 90 Minuten

Kinostart: 16.02.2012
Verleih: Trigon Film

Regie: Mika Kaurismäki
Drehbuch: Mika Kaurismäki, Don Edkins
Musik: Miriam Makeba

Darsteller: Harry Belafonte, Kathleen Cleaver, Leopoldo Fleming, Lorraine Gordon, Angelique Kidjo, Abigail Kubeka, Lumumba Lee, Nelson Lumumba Lee, Zenzi Lee, Zenzile Monique Lee, Miriam Makeba, Nelson Mandela, Hugh Masekela, Dorothy Masuka, Joe Mogotsi, William Salter, Paul Simon

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

1 Kommentar

» Filmkritik: Hihi ha mama, hi-a-ma sat si pata