Cars 2 (2011)

"Mist, jetzt aber schnell weg von hier!"

Das britische Spionageauto Finn McMissile (Michael Caine) beobachtet auf einer Bohrinsel die Übergabe einer Fernsehkamera, wird entdeckt und kann sich nach einer riskanten Verfolgungsjagd in Sicherheit bringen. Währenddessen geniesst Lightning McQueen (Owen Wilson), von einem Wettfahren nach Radiator Springs zurückgekehrt, die Zweisamkeit mit seiner Angebeteten Sally (Bonnie Hunt). Sein Kumpel Mater (Larry the Cable Guy) meldet ihn derweil zum ersten internationalen Grand Prix an, wo er sich dem eingebildeten italienischen Formel-Eins-Wagen Francesco (John Turturro) stellen muss.


Unsere Kritiken

4.0 Sterne 

» Filmkritik

4.5 Sterne 

» Blu-ray-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehort: USA 2011
Genres: Animation, Abenteuer, Komödie, Familienfilm
Laufzeit: 106 Minuten

Kinostart: 28.07.2011
Verleih: Walt Disney Studios Schweiz

Regie: John Lasseter, Brad Lewis
Drehbuch: John Lasseter, Brad Lewis, Dan Fogelman, Ben Queen
Musik: Michael Giacchino

Darsteller: Larry The Cable Guy, Owen Wilson, Michael Caine, Emily Mortimer, Eddie Izzard, John Turturro, Brent Musburger, Joe Mantegna, Thomas Kretschmann, Peter Jacobsen, Bonnie Hunt, Darrell Waltrip, Franco Nero, David Hobbs, Patrick Walker, Tony Shalhoub, Jeff Garlin, Michel Michelis, Jason Isaacs, Lloyd Sherr

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

9 Kommentare

Toll animiert und ein paar rasante Actionszenen sind hier die grossen Pluspunkte. Humor und Storymässig eher Durchschnitt.

Cars 2 bietet unglaublich stark animiertes Heimkino mit viele Liebe fürs Detail. Die Effekte und die Animationen sind wirklich 1A. Doch die Geschichte hat mir nicht besonders gefallen, die Auflösung ist völlig dämlich und irgendwie auch unlogisch, zudem wird wohl kein Kind verstehen was da eigentlich abging. Mater (Hook) hat mich den ganzen Film hindurch sowas von genervt. Im ersten Teil war sein dümmliches Getue ja noch erträglich, doch in Cars 2 nervt er nur noch pausenlos. Die italienische Fraktion hat Verstärkung bekommen, wirklich witziger sind sie aber dennoch nicht. Allgemein sitzen die Witze nicht mehr so wie in Teil 1 und wirken auch abgekupfert. Eigentlich schade, denn Cars 2 hätte tolle Figuren zu bieten. Fazit: Animation TOP, Geschichte FLOP

muss ich mir also anschauen :)

» Filmkritik: Auf die Plätze, fertig, los!

Schön animierter, fetzig inszenierter und einfach toll gemachter Film. Die Story ist einfach, die Figuren glatt und die Details grandios. Die Sprecher (Turturro als italienischer Fräser) sind im Original sehr gut. Also unbedingt OV gucken!

Gefällt. Sehr gut.

Auch der Vorfilm (Toy Story: Hawaiian Vacation) ist witzig, wirkt aber ein bisschen zu überfüllt. Für kurze Sachen haben die Spielzeuge schlichtweg zu viele Charaktere.