The Big Year (2011)

Ein Jahr vogelfrei!

The Big Year (2011) Ein Jahr vogelfrei!

Oder: Alle haben einen Vogel!

"Wer hat den Sattel geklaut?"

"Wer hat den Sattel geklaut?"

Brad Harris (Jack Black) ist ein Normalo mit einem ganz speziellen Hobby: Ornithologie. Wegen seiner Faszination für Vögel wird er von seinen Freunden und sogar von seinem Vater belächelt. Doch Brad lässt sich nicht beirren: Er möchte unbedingt einen "Big Year"-Rekord aufstellen. Dabei geht es darum, während eines Kalenderjahrs möglichst viele verschiedene Vogelarten zu sehen oder zu hören. Der bisherige Rekord von Kenny Bostick (Owen Wilson), 732 Spezies, scheint unerreichbar zu sein, vor allem für einen relativen Neuling wie Brad.

Frisch nach der Botox-Behandlung

Frisch nach der Botox-Behandlung

Umso schwieriger wird es, als klar wird, dass Kenny seinen Rekord dieses Jahr noch einmal übertrumpfen möchte. Bei seinen Ausflügen in die Natur lernt Brad den etwas älteren, wohlhabenden Stu Preissler (Steve Martin) kennen und freundet sich mit ihm an. Auch er macht gerade ein "Big Year", doch das möchte er Brad nicht verraten. Diese drei Männer kämpfen nicht nur um einen Rekord, sondern auch um Anerkennung, Freundschaften und Beziehungen, und es wird für alle so oder so ein grosses Jahr.


DVD-Rating

Marketingleute in Hollywood haben es bestimmt nicht einfach. Ihre Posterkampagnen und Trailer sollen ein möglichst grosses Publikum ansprechen, denn alles, was zählt, ist das erste Wochenende. Immer wieder sehen wir, wie viel eine gute Marketingstrategie zum Erfolg führen kann, doch hin und wieder geht der Schuss völlig nach hinten los. Schaut man sich das DVD-Cover an, erwartet man eindeutig, dass es sich bei The Big Year um eine Blödelkomödie handelt. Schaut man aber den Film, wird man rasch eines Besseren belehrt. Lässt man sich darauf ein, wird man nämlich mit einer liebenswürdigen kleinen Tragikomödie mit einem grossen Herzen belohnt.

Im Zentrum steht die Freundschaft zwischen Brad und Stu. Jack Black und Steve Martin spielen angenehm zurückhaltend und zeigen, wie die unterschiedlichsten Menschen durch eine gemeinsame Leidenschaft verbunden sein können. Ein so zeitforderndes Hobby hat natürlich auch seine Nachteile. Rosamund Pike spielt die Ehefrau des ambitionierten Kenny (Owen Wilson). Ihre Figur gibt sich alle Mühe, die Obsession ihres Mannes zu verstehen, büsst dafür aber viel ein. Auch dieser Teil der Handlung wirkt realistisch und kommt ohne hysterischen Humor aus. Obwohl Kenny der Antagonist des Filmes ist, wird er nie unsympathisch.

Neben dem bis in die Nebenrollen tollen Casting gibt es auch viele wunderschöne Landschafts- und natürlich Tieraufnahmen zu sehen. Da kriegt man fast schon selbst Lust dazu, ein wenig rauszugehen und die faszinierende Welt der Vögel zu beobachten. Es wäre einfach gewesen, sich über ein exzentrisches Hobby lustig zu machen (Role Models hat es vorgemacht), doch The Big Year behandelt seine Charaktere mit Respekt und übermittelt eine positive Message und ein wohliges Gefühl, fernab der Klamauk-Komödie, die Cover und Trailer vermuten lassen.

Die Qualität der DVD ist erfreulich. Der auf 35mm fotografierte Film sieht toll aus, und die DVD hat keine Probleme mit der grossen Farbpalette. Der Ton bewegt sich eher auf den drei vorderem Kanälen, doch beim genauen Hinhören bereichern dezent platzierte Umgebungsgeräusche in den Rearlautsprechern das Hörerlebnis. Weniger erwähnenswert: ein wenig "Spass am Set", das nicht immer Spass macht.


OutNow.CH:

Bewertung: 4.54.5

 

23.10.2012 / ma

Community:

Bewertung: 3.8 (7 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

0 Kommentare