Battle Los Angeles (2011)

World Invasion: Battle Los Angeles

Es ist noch früh am Morgen, als Staff Sergeant Michael Nantz (Aaron Eckhart) zu einem Lauf am Stand von Los Angeles antritt. Dass er nicht mehr der Jüngste ist, merkt er, als ihn eine Gruppe Marines überholt. Völlig ausgepowert und auch ohne grosse Absichten, sich weiter für die US-Streitkräfte zu empfehlen, bittet er seinen Vorgesetzten um die vorzeitige Entlassung aus dem Dienst. Doch dieses Gesuch wird schon sehr bald zur Nebensache. Denn plötzlich herrscht in Los Angeles das Chaos, als Aliens beginnen, sich mit Waffengewalt breitzumachen.

"Ok, Jungs. Versuchen wir es mit dem Hundeblick."

Nantz wird der Einheit von Lt. William Martinez (Ramon Rodriguez) zugeteilt, die in einem bestimmen Gebiet nach Überlebenden suchen soll, bevor man beabsichtigt, den Quadranten mit Bomben dem Erdboden gleichzumachen. Nach erstem Feindkontakt treffen die Marines tatsächlich auf eine vierköpfige Familie in einer Polizeistation. Doch als der Rettungshelikopter von den fiesen Aliens abgeschossen wird, müssen die Marines mit der Familie zu Fuss die Flucht antreten, bevor alles in die Luft fliegt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Text: OutNow.CH (crs)


Unsere Kritiken

2.5 Sterne 

» Filmkritik

5.0 Sterne 

» Blu-ray-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: World Invasion: Battle Los Angeles
Französischer Titel: World Invasion: Battle Los Angeles

Drehort: USA 2011
Genres: Action, Abenteuer, Drama, Sci-Fi
Laufzeit: 116 Minuten

Kinostart: 14.04.2011
Verleih: Walt Disney Studios Schweiz

Regie: Jonathan Liebesman
Drehbuch: Christopher Bertolini
Musik: Brian Tyler

Darsteller: Aaron Eckhart, Ramon Rodriguez, Will Rothhaar, Cory Hardrict, Jim Parrack, Gino Anthony Pesi, Ne-Yo, James Hiroyuki Liao, Bridget Moynahan, Noel Fisher, Adetokumboh M'Cormack, Bryce Cass, Michael Pena, Michelle Rodriguez, Neil Brown Jr., Taylor Handley, Joey King, Lucas Till, Kenneth Brown Jr., Jadin Gould

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

14 Kommentare

Das Drehbuch war ja grottenschlecht. Die Dialoge zum heulen (!!!) und in keinem Moment hatte ich eine Bindung zu einem der Figuren. Dazu kommen noch viele unlogische Momente (Wen interessieren 4 Zivilisten / Mutterschiff lässt sich mit Raketen abschiessen - wäre ich selber nicht drauf gekommen / Das erste Monster wird mit zwei ganzen Magazinen nicht vernichtet, später reicht ein Schuss... jaja, das Herz).

Einfach nur peinlich.

[Editiert von sj am 2011-10-22 11:23:55]

District 9 - die 0815 Prolloversion! ;)

BLA ist ein typischer Sci-Fi-Kriegsfilm, der in Sachen Krieg noch einen Zacken mehr von sich gibt. Eine Vorgeschichte gibt es nicht, gut gezeichnete Figuren ebenso wenig und die Handlung beschränkt sich auf ein Minimum. Doch die Actionszenen sind gewaltig, die Soundeffekte gehören zum Besten vom Besten und auch die Aliens sind sehr nett zusammengebastelt. Zudem hat BLA ein tolles Ende. Alles in allem also ein netter unterhaltsamer Film, der vor allem in den lauten Momenten funktioniert, aber in Sachen Handlung doch ein wenig mehr hätte preisgeben dürfen.

3.5

[Editiert von yan am 2011-10-10 12:13:45]

» Blu-Ray-Kritik: Retreat? Hell!

Zitat unicron (2011-04-25 20:50:18)

Von den Effekten her war das aber eh nur ein ganz kleiner Vorgeschmack auf Transformers 3, dessen 1. richtiger Trailer am 28.4. raus kommt. ;)


Jep, der dürfte wohl änlich übel werden wie diese Mogelpackung hier! Besser District 9 in den Player werfen da bessere Effekte, eine mehr oder weniger bessere Story und zudem auch deutlich weniger Marines Ohra!!