Sanctuary - Season 3 (2010)

Sanctuary - Season 3

Überall in der Welt sind Abnormale völlig ausser Kontrolle geraten und haben in einer panischen Angst begonnen, Menschen anzugreifen. Nach einigen Nachforschungen führten die Spuren zum Mumbai Sanctuary, das von Ravi (Shaker Paleja) geleitet wird. Dort hat man mitten auf der Strasse eine Leiche gefunden, die über 200 Jahre alt ist. Wie sich herausstellt, hat in ihr eine sehr seltene Spinnenart, genannt Macri, gehaust, welche einen warmen Körper zum Überleben benötigt und der eine telepatische Verbindung zu Big Bertha nachgesagt wird. Big Bertha ist der bislang mächtigste Abnormale des Planeten und hätte ursprünglich getötet werden sollen. Hellen Magnus (Amanda Tapping) hat das riesige Wesen, das mit seiner Kraft Erdbeben auslösen kann, jedoch nur versteckt, ohne das Sanctary-Netzwerk zu informieren .


Unsere Kritiken

5.0 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehorte: Kanada, USA 2010
Genres: Crime, Sci-Fi, Mystery
Laufzeit: 60 Minuten

Regie: Martin Wood, Steven A. Adelson, Brenton Spencer
Drehbuch: Damian Kindler, Sam Egan, Alan McCullough
Musik: Andrew Lockington, Ian Browne

Darsteller: Amanda Tapping, Robin Dunne, Christopher Heyerdahl, Ryan Robbins, Agam Darshi, Emilie Ullerup

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

2 Kommentare

Wie eben bestätigt wurde, wird Sanctuary nicht fortgesetzt. Sanctuary - Season 4 wird die letzte Staffel sein. Leider hatte man dies bereits befürchtet, denn es war schlichtweg zu lange Ruhig um die Serie, welche einst von Amanda Tapping gegründet worden war. Damit endet auch für mich eine der wenigen Serien, welche nicht nur enorm organisch gewachsen war, sondern es auch geschafft hatte, selbst nach drei Staffeln immer noch den Eindruck zu erwecken, als ob man hier noch sehr viel zu entdecken gab. Schade.

hollywoodreporter.com

» DVD-Kritik: Big Bertha, ich benötige eine Insel! - Kommt sofort!