The Twilight Saga: Eclipse (2010)

Eclipse - Biss zum Abendrot

The Twilight Saga: Eclipse

Im kleinen Städtchen Forks hat die junge Bella (Kristen Stewart) noch immer die gleichen Gefühlsprobleme wie bis anhin. Einerseits ist sie dem dem Vampir Edward (Robert Pattinson) mehr als nur nah, liebt ihn und plant mit ihm die gemeinsame Zukunft, andererseits ist da noch "Wolf" Jacob (Taylor Lautner). Der will weder T-Shirt tragen noch einfach so akzeptieren, dass "seine" Bella mit dem Erzfeind rumturtelt. Dabei müsste sie sich bei ihm doch nicht verstellen und könnte ein menschliches Leben im Glück führen.


Unsere Kritiken

2.5 Sterne 

» Filmkritik

3.0 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Eclipse - Biss zum Abendrot
Französischer Titel: Twilight: chapitre 3 - Hésitation

Drehort: USA 2010
Genres: Fantasy, Horror, Romanze, Thriller
Laufzeit: 124 Minuten

Kinostart: 14.07.2010
Verleih: Ascot Elite

Regie: David Slade
Drehbuch: Stephenie Meyer (Roman), Melissa Rosenberg
Musik: Howard Shore

Darsteller: Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner, Billy Burke, Ashley Greene, Jackson Rathbone, Nikki Reed, Kellan Lutz, Elizabeth Reaser, Peter Facinelli, Gil Birmingham, Christian Serratos, Anna Kendrick, Dakota Fanning, Bryce Dallas Howard, Jodelle Ferland, Julia Jones, Sarah Clarke

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

13 Kommentare

» DVD-Kritik: Entscheide dich endlich, Mädel!

omg, wie langweilig. das geschmachte nimmt überhand, wirklich passieren tut so 20 minuten was, der rest ist GZSZ-teenie-gesülze... wenigstens hat man noch ne winzigkeit an hintergrund info zum cullen clan erhalten, das hat noch so freude gemacht, aber der rest ist einfach viel zu lahm.

Also ich hab gestern den 3.Teil im Kino gesehen und war sehr enttäuscht. Die Machart hat mir überhaupt nich gefallen, Edward war auch nich so schön und edel wie in den beiden anderen Filmen, das Augenmerk lag wohl eher auf Jasper und Rosalie, denn die beiden waren diesmal sehr schön. Die wichtigste Szene (die Kampfszene) war sehr kurz gehalten, überhaupt kein Vergleich zum Buch. Ich fand den Film langweilig und hoffe die 4.Teile reißen es wieder raus.

Ich hab's mir meiner Frau zuliebe angeschaut.

Nervende Charaktere. - Am liebsten will man sie herschlagen.
Dämliche Story - verdrängt.
Abgrundtief schlechte Besetzung - Schlaftabletten ohne Ausstrahlung. Keinerlei Präsenz auf der Leinwand. Einzig Dakota Fanning konnte die Leinwand für einige Momente ausfüllen. Und das allein dadurch, dass sie wie ein Stock in der Landschaft stand. Beschämend für die anderen "Darsteller" und die Casting-Verantwortlichen.

Schlechtes Machwerk. Kein Stern.


P.S.: Meiner Frau hat der Film dann am Ende auch nicht gefallen. :)

[Editiert von Astro am 2010-07-23 12:13:06]

Durch die Hintergrundgeschichte der Vampire ein müh interessanter als der Vorgänger und zwischendurch gibt es sogar durchaus amüsante Dialoge. Ansonsten alles wie bisher. Kindergerechte PG-13-Vampir saga, bei dem die Vampire blutleer zu Porzelan zerbrechen, selbst tragische Momente beinahe bis zur unkenntlichkeit verharmlost werden und die Handlung in einem Satz erzählt ist. Hab jetzt mal auf 3 aufgerundet, aber nur weil ich im Gegensatz zu den Vorgängern zwischendurch noch schmunzeln konnte anstatt mich bei den berechenbaren Soap-Dialogen zu langweilen, die man beinahe 1:1 vorausschreiben kann.

2.5