Alice in Wonderland (2010)

Alice im Wunderland

Alice in Wonderland

Die 19-jährige Alice Kingsleigh (Mia Wasikowska) wird an einer Gartenparty vom Heiratsantrag eines langweiligen Sohnes eines Lords überrumpelt. Anstatt ihm zu antworten, lässt sie die versammelte Partygesellschaft stehen und jagt einem weissen Kaninchen (Stimme von Michael Sheen) mit Uhr und Weste nach. Bei der Verfolgung fällt sie in ein Loch und gerät in eine wundersame Welt, das Underland.


Unsere Kritiken

4.5 Sterne 

» Filmkritik

4.0 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Den Film sehen

» Kino: Heute | Morgen | Sonntag | Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag


Film-Informationen

Deutscher Titel: Alice im Wunderland
Französischer Titel: Alice au pays des merveilles

Drehort: USA 2010
Genres: Abenteuer, Familienfilm, Fantasy
Laufzeit: 108 Minuten

Kinostart: 04.03.2010
Verleih: Walt Disney Studios Schweiz

Regie: Tim Burton
Drehbuch: Linda Woolverton, Lewis Carroll (Romane)
Musik: Danny Elfman

Darsteller: Mia Wasikowska, Johnny Depp, Helena Bonham Carter, Alan Rickman, Anne Hathaway, Michael Sheen, Stephen Fry, Timothy Spall, Crispin Glover, Christopher Lee, Noah Taylor, Matt Lucas, Marton Csokas, Eleanor Tomlinson, Frances de la Tour, Lindsay Duncan, John Hopkins, Jemma Powell

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

26 Kommentare

Geiler Beginn, coole Optik, eine saugeil gespielte (und gemachte) Herzkönigin und der Ultrastylor-Charakter, die Grinsekatze 8D Was will man mehr? Etwas mehr Substanz in der Story, tja das wär's gewesen... ansonsten solide Eye-Candy Unterhaltung, aber nix emotional Weltbewegendes... Irgendwie schade und nicht Woderland-bar ;)

Die Idee Alice im Wunderland 10 Jahre danach zu zeigen ist toll, die Figur von Depp ist witzig, Miss Burton spielt super und das Ende ist recht unterhaltsam. Der ganze Rest ist aber schwach. Vorallem die extrem schwachen Umgebungs CGI-Effekte nerven. Bei den gut animierten Figuren sieht man ja was alles möglich gewesen wäre. Aber der Sonnenuntergang, die Blitze des Drachen und die Kamerafahrt zum Schloss sehen einfach schlecht aus. Aber nicht nur die Effekte sondern auch die Maske hat beide Extreme. Die einen Figuren (Depp, Red Queen) sind genial geschminkt und andere wieder das andere Gegenteil: so zum Beispiel das kleine Mädchen in der ersten Szene. Die billig gezeichneten Augenringe und die kitschigen blonden Haare haben mich die Nase rümpfen lassen.

Auch die Story versucht stark Tempo zu machen und trotzdem fesselt sie nicht. Es ist sogar über weite Strecken langweilig und belanglos.

ps. Das Schauspiel (auch wenn es so im Drehbuch stand) von Anne Hathaway ist ja extrem nervend!!
pps. Rickman als Raupe ist genial :)
ppps. Hatte sonst noch jemand das Gefühl beim einen Theme hätte sich Elfman bei "Wizard of Oz" bedient?

[Editiert von sj am 2010-10-08 08:45:26]

Das ist ein TOP Film... sehr kreativ, ernst... eine tolle Alice Umsetzung.

Sehe eigentlich keine Mängel, auch das vielfach zitierte Ende find ich so schlecht nicht!

gute 5 von 6 Sternen.

PS: Bin kein Burton Fan!

Hier lief er bis vor 2 Wochen noch im Kinderprogramm.

Irgendwie wollte der Film hierzulande nicht wirklich gesehen werden...