Santa Buddies (2009)

Santa Buddies (2009)

Oder: Welpen an die Macht!

Der bekannteste Weissbart der Welt

Der bekannteste Weissbart der Welt

Der Nordpol ist in Aufruhr. Santa Claus (George Wendt) und seine Elfen machen eine erschreckende Entdeckung. Die Kinder und Welpen glauben nicht mehr an Weihnachten und lassen so den geheimnisvollen und mächtigen Weihnachtsstein in der Höhle immer mehr zerbröckeln. Auch Claus' Hund, Santa Paws, kommt ins Grübeln, denn sein Sohn, Puppy Paws, mag ebenfalls mit dem Fest der Liebe nicht gross was anfangen und möchte, statt den Elfen zu helfen, lieber selber mal "einfach Hund" sein.

Als die erste Lieferung der Geschenke dennoch ausgeführt wird, versteckt sich dieser kleine Hund im Wagen und landet in einem kleinen Städtchen in Amerika. Genau dort, wo er "Budderball" vermutet, den Welpen, der im grossen Buch von Santa Claus als Schlingel aufgeführt ist und den Puppy Paws nun kennenlernen will. Doch das Leben auf der Erde ist kein Zuckerschlecken, vor allem wenn man schneeweisses Fell hat, einen Zauberkristall um den Hals trägt und somit die Aufmerksamkeit des Hundefängers Cruge (Christopher Lloyd) auf sich zieht.

Doc Brown!

Doc Brown!

Budderball und seine Geschwister Rosebud, Buddah, Mudbud und B-Dawg müssen nun also nicht nur den kleinen Weihnachtshund aus den Fängen des grummligen Cruge retten, sondern ihn auch zurück an den Nordpol schaffen. Und dort angekommen, wartet noch eine weitere, für Weihnachten entscheidende Aufgabe auf die chaotische Truppe. Denn wenn die Renntiere ausfallen, dann müssen sich auch Welpen eine rote Nase aufsetzen und den Geschenkewagen ziehen. Sofern es dann wirklich Weihnachten gibt...


DVD-Rating

Von den "Buddies" gibt es inzwischen schon einige Filme auf DVD, die allesamt natürlich mit dem "Jöh-Effekt" spielen und dazu kindgerechte Geschichten erzählen. Sei es als Snow Buddies oder im Weltall als Space Buddies, diese schnusigen Welpengeschwister lassen kein Abenteuer aus und müssen hier in Santa Buddies sogar dem älteren, dicklichen Mann mit weissem Rauschebart aushelfen.

Natürlich darf man von einem Film wie Santa Buddies keine grossen Filminhalte oder gar Spannungsbögen erwarten. Er ist für Kinder gedacht, mit flapsigen Sprüchen und kurligen Momenten angereichert, und am Ende wird mächtig mit der typischen Hollywood-Weihnachtskelle angerührt. Man stellt zwar mit Christopher Lloyd (dem Doc aus Back to the Future) einen Mann vor, der grummlig, ungepflegt und unsympathisch daherkommt, aber auch er bleibt schlussendlich nur eine Randnotiz, die ihren verdienten Weg geht und keinerlei Überraschungen bietet.

Fazit: Santa Buddies geht den gleichen Weg wie alle "Buddies"-Filme zuvor. Die Hunde sind herzig, deren Benehmen ist für Kids zum Grinsen (Breakdance, Schlammbad, etc), und die Erwachsenen spielen nur eine Nebenrolle. Das muss als Anspruch genügen, denn mehr bieten diese Filme leider nicht. Zudem wird schon fast penetrant auf ein glückliches Weihnachtsfest hingewiesen, das man anscheinend nur mit Frau und Kind haben kann...

Wer auf typische US-Weihnachten steht, der dürfte auch Gefallen an den Extras auf der DVD von Santa Buddies haben. Hier wird gesungen, was die Stimmbänder hergeben. Mittels Texteinschub (Karaoke lässt grüssen) können die Songs des Films imitiert werden. Dazu gibt's ein Musikvideo, das ebenfalls keinen vom Hocker reisst. Technisch hingegen wird, wie meist bei Disney-DVDs, hervorragende Qualität geboten. Glasklarer und sehr schön abgemischter Ton kombiniert sich mit einem Bild, das starke Farben zeigt und sogar das Fell der Hunde in imposanter Schärfe sichtbar macht.


OutNow.CH:

Bewertung: 2.02

 

22.11.2009 / muri

Community:

Bewertung: 2.0 (2 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

0 Kommentare