The Descent: Part 2 (2009)

*psssst*

Vor zwei Tagen kam die letzte Nachricht der Gruppe Frauen, die sich aufgemacht hatte, eine Höhle in den Apalachen zu bewandern. Nachdem die Antworten auf Funkanfragen ausgeblieben sind, macht sich ein Suchtrupp auf, die Gruppe zu suchen. Umso überraschender ist dann das Auftauchen von Sarah (Shauna Macdonald), die blutverschmiert einem Autofahrer begegnet und sofort ins Krankenhaus überführt wird. Da sie sich an die vergangenen Tage nicht mehr erinnert, nehmen die Verantwortlichen des Suchtrupps die Überlebende kurzerhand mit auf ihre Suche, zurück in die verhängnisvollen Höhlen.


Unsere Kritiken

4.0 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehort: Grossbritannien 2009
Genres: Abenteuer, Horror, Thriller
Laufzeit: 94 Minuten

Regie: Jon Harris
Drehbuch: James McCarthy, J Blakeson, James Watkins, Neil Marshall
Musik: David Julyan

Darsteller: Michael J. Reynolds, Shauna Macdonald, Jessika Williams, Douglas Hodge, Joshua Dallas, Anna Skellern, Gavan O'Herlihy, Krysten Cummings, Doug Ballard, Josh Cole, Saskia Mulder, Natalie Jackson Mendoza, Alex Reid, Nora-Jane Noone, MyAnna Buring, Robin Berry, Adam Paul Harvey, Nicholas Daines, Kengo Oshima, Mac McDonald

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

10 Kommentare

Diese "Höhle" hier ist besser ausgelichtet als jedes Büro

Teil 2 ist leider nicht einmal halb so gut geworden, wie das grossartige Original. Es fehlt an Atmosphäre und Innovation. Die Schockmomente sind auch eher lasch und das Ende ist ein Tiefpunkt schlechtin. Dazu kommt noch, dass Part 2 immer wieder versucht, das Original zu kopieren, was aber weder gelingt, noch besonders einfallsreich daherkommt. Ein Sequel das ich nun wirklich nicht gebraucht hätte.

naaaja! n paar nette szenen hat der film jedenfalls, und man wird unterhalten. was bitteschön soll denn die schlussszene??

Und trotzdem: Das Sequel ist doch ziemlich überflüssig. Es geht hier nur ums Blutvergiessen - no twists, no turns (oder dann nach Schema A). Ich fand den ersten Teil wesentlich atmosphärischer und gehaltvoller, weil dort auch die Charakterkonflikte im Zentrum standen. Jetzt wird nur ge- und vor allem verblutet X(

Ich bin ein grosser Fan des ersten Teils und als ich erfuhr das es eine Fortsetzung geben würde habe ich mich gefreut.
Nun ist er auf DVD ershcienen und ich ben sehr positiv überrascht.
Tolles Setting und überzeugende Darsteller wie auch schon im ersten Teil.
Was mich einbisschen mehr gestört hat als im Vorgänger ist das sehr übertreiebene künstliche Blut. :)
Und der Schluss ist seeeehr makaber abe rhat mir sehr guet gefallen =)
Empfehlenswert!