Defendor (2009)

Defendor

Arthur Poppington (Woody Harrelson) ist ein Aussenseiter, der tagsüber an der Baustelle das Warnschild trägt und auch sonst nicht gross Anschluss findet. In der Nacht jedoch zieht er sich sein selbstgemachtes Kostüm an, packt seine "Waffen" ein und wird zum Retter der Armen. Als "Defendor" zieht er um die Häuser und will seinen Erzfeind Captain Industry zur Strecke bringen. Dafür pflanzt er sich in sein Super-Auto, das einen extra beschrifteten "Defendog" auf der Haube hat.


Unsere Kritiken

4.5 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Drehort: Kanada 2009
Genre: Drama
Laufzeit: 97 Minuten

Regie: Peter Stebbings
Drehbuch: Peter Stebbings
Musik: John Rowley

Darsteller: Kat Dennings, Woody Harrelson, Sandra Oh, Elias Koteas, Lisa Ray, Michael Kelly, Kristin Booth, Charlotte Sullivan, Lyriq Bent, Tony Nappo, Tatiana Maslany, James Preston Rogers, Michael Cram, Dakota Goyo, Graham Abbey, John Paul Ruttan, Cynthia Amsden, Max Dreesen

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

5 Kommentare

Toller Film mit einem grandiosen Woody Harrelson!

Ein tragisch, wenn auch komisches Superhelden-Drama, das dank einen unglaublichen Woody Harrelson wirklich gut aufgeht. Die Story ist zwar ziemlich altbacken und schon x-mal gesehen, dennoch bietet Defendor neue Teile dazu, die man so noch nicht gesehen hat. Anfangs ist Defendor sogar noch richtig witzig, was sich leider gegen Ende dann ein wenig einpegelt.

Die Figur ist zwar aus Watchmen (Nite Owl II) und Kick-Ass geklaut, aber trotzdem ist der Film was eigenes, hat einige ganz starke Momente, ist feinfühlig und bietet einen genial aufspielenden Woody Harrelson. Eine der diesjährigen Überraschungen aus dem DVD-Regal.

Defendor, ich hab diesen Titel schon vor gut einem Jahr gesehen als ich mal wieder ein bisschen über Woody Harrelson (einer meiner Lieblingsschauspieler) gelesen habe, da war der Film angekündigt oder in der Mache.

Heute endlich konnte ich ihn sehen und ja, es ist ein spezieller Film. Man weiss nicht so richtig wie man ihn einordnen soll, es ist definitiv keine Komödie, es ist von mir aus gesehen schon fast eher ein Drama mit witzigen Elementen drin. Woody spielt einfach nur fantastisch, ich finds schade, dass er noch nie richtig ausgezeichnet wurde denn er spielt seine Rollen meistens so dermassen gut und ist von mir aus gesehen einer der am unterschätztesten Schauspieler überhaupt.

Die Story überzeugt, die Schauspieler überzeugen vollends und Woody spielt den "he is not really right up there" Charakter einfach nur vorzüglich.

Ich kann hier gar nicht anders als 5 Sterne geben, was mich eigentlich selbst überrascht wenn ich so sehe wie dieser Film in meiner persönlichen Hitliste soviele grosse, teure und spektakuläre Filme übertrumpft.

» DVD-Kritik: Eine Maske macht noch keinen Superhelden