Meet the Spartans (2008)

Meine Frau, die Spartaner und ich

Meet the Spartans

Leonidas (Sean Maguire) hatte schon als kleines Kind ein Sixpack, musste sich gegen gewaltige Gefahren (Happy Feet) behaupten und kriegt jetzt noch ein grösseres Problem vor die Nase gesetzt. Der Perserkönig Xerxes (Borat-Nacktwrestler Ken Davitian) dringt ins Land ein und hat vor, Sparta für sich einzunehmen.


Unsere Kritiken

0.0 Sterne 

» Filmkritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Meine Frau, die Spartaner und ich
Französischer Titel: Spartatouille

Drehort: USA 2008
Genre: Komödie
Laufzeit: 84 Minuten

Kinostart: 28.02.2008
Verleih: 20th Century Fox

Regie: Jason Friedberg, Aaron Seltzer
Drehbuch: Jason Friedberg, Aaron Seltzer
Musik: Christopher Lennertz

Darsteller: Sean Maguire, Carmen Electra, Ken Davitian, Kevin Sorbo, Diedrich Bader, Method Man, Jareb Dauplaise, Travis Van Winkle, Jim Piddock, Nicole Parker, Ike Barinholtz, Crista Flanagan, Hunter Clary, Emily Wilson, Thomas McKenna, Nick Steele

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

42 Kommentare

Habe gerade noch einen witzigen Kommentar zu Meet the Spartans entdeckt:

Zitat Bill Gibron

"Meet the Spartans can't even get its fart jokes right. How incredibly sad is that?"

[Editiert von El Chupanebrey am 2008-11-15 13:56:21]

Disaster Movie scheint mir eine Parodie zu sein auf alles (oder fast alles) was gerade zur Zeit im Kino läuft. Aber wahrscheindlich wird es wieder der selbe Reinfall wie Date Movie. Seither tu ich mir solche Filme überhaupt nicht mehr an:d

Zitat th (2008-06-24 23:57:29)

kaum denkt man, es kann nicht mehr schlimmer kommen, wird man eines besseren belernt... x(


:d:d

Wobei ich das, was Giselle widerfährt gerne im Original gesehen habe (die Juno-"Verarsche" hat das zufriedene Lächeln wieder aus meinem Gesicht vertrieben).

[Editiert von El Chupanebrey am 2008-06-25 17:00:57]

kaum denkt man, es kann nicht mehr schlimmer kommen, wird man eines besseren belernt... x(

Habe gestern gerade das Programm von Cinelac (Open Air Kino in Genf) studiert und mit grösstem Schrecken festgestellt, dass dieser Scheissfilm am 14. Juli als "Vorpremiere" programmiert wurde.

Im Programmheft steht unvorteilhaft : "Par les auteurs des peu raffinés "Big Movie" et "Sexy Movie".

Big Movie ist der französische Titel von "Epic Movie" und "Sexy Movie" jener von "Date Movie"

Haben die Programmierer diese dampfede Kacke etwa nicht gesehen ? Die Kanadische Code 1 DVD steht hier jedenfalls schon seit etwa einem Monat in jedem Video Club.

Am liebsten hätte ich Lust an dem Abend beim Kino vorbeizugehen und Warnflyer zu verteilen mit der Aufschrift "Achtung, wenn Ihr in diesen Mistfilm geht, werdet Ihr es zutiefst bereuen".