Shrek the Third (2007)

Shrek der Dritte

"Du hast da noch Brekkies am Schnürrli"

Es reicht! Lange genug hat Prince Charming (Stimme von Rupert Everett) zuschauen müssen, wie "Far Far Away" von jemandem regiert wird, dessen Platz er eigentlich selber einnehmen müsste. Seitdem tingelt der Prinz als zweitklassiger Schauspieler mit einer lächerlichen Dinner-Show durch die Lande und wird regelmässig ausgebuht. Als dann bekannt wird, dass der König (Stimme von John Cleese) im Sterben liegt, scheint für den verstossenen Prinzen die Chance zur Rehabilitiation gekommen zu sein. Er besucht die Bösewichte im Märchenwald und formiert eine Armee, um "Far Far Away" einzunehmen.


Unsere Kritiken

4.0 Sterne 

» Filmkritik

4.0 Sterne 

» DVD-Kritik


Bilder zum Film

Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen
Dieses Bild ansehen

» alle Bilder auflisten


Film-Informationen

Deutscher Titel: Shrek der Dritte
Französischer Titel: Shrek le troisième

Drehort: USA 2007
Genres: Animation, Abenteuer, Komödie, Familienfilm, Fantasy
Laufzeit: 93 Minuten

Kinostart: 21.06.2007
Verleih: Universal Pictures Schweiz

Regie: Chris Miller, Raman Hui
Drehbuch: William Steig (Buch "Shrek!"), Andrew Adamson, Jeffrey Price, Peter S. Seaman, Chris Miller
Musik: Harry Gregson-Williams

Darsteller: Mike Myers, Eddie Murphy, Cameron Diaz, Antonio Banderas, Julie Andrews, John Cleese, Rupert Everett, Eric Idle, Justin Timberlake, Susan Blakeslee, Cody Cameron, Larry King, Christopher Knights, John Krasinski, Ian McShane, Cheri Oteri, Regis Philbin, Amy Poehler, Seth Rogen, Maya Rudolph

» The Internet Movie database (IMDb)


Kommentare zum Film

Kommentar schreiben

Du musst dich einloggen oder registrieren um einen Kommentar zu schreiben.

49 Kommentare

Nach langer Zeit doch noch die Runde Disc dieses Films gekauft (war ein Schnäppchen) und Zuhause angeschaut. Und ja, er ist lustig. Er ist ok. Der Film hat wirklich ein paar Lacher drin. Dennoch kommt er niemals an Nummer 1 und 2 ran. Und die Charaktere sind wirklich anders geworden. Einzig Donkey und Puss bringen Stimmung rein. Alles andere ist so lala.

Die Machart ist allerdings 1A. In High-Definition machts richtig Spass und die Designer hatten wirklich ein Auge für die Details. Nur leider mit der Story haben sie es ein bisschen *hust*verschlampt*hust*...

Dreamworks hat 2001 mit "Shrek" einen No Go in die Kinos geschickt und dieser wurde zu einem der Überraschungshits des Jahres. Teil 2 von 2004 konnte den Erfolg in vielerlei Hinsicht verdoppel, damit ist vor allem das weltweite Box Office gemeint. "Shrek 3" war kommerziell auch ein Hit, nur langsam verkommt die Animationsserie zu einer reinen Merchandise - Fabrik. Teil 3 wirkt wie vom Reissbrett, die Story ist mau und die Gagdichte hält sich in Grenzen. Noch schlimmer ist aber, das dieser Teil sehr zahm daher kommt und sarkastischen Unterton missen lässt. Na klar gibts wieder lauter süsse und lustige Figuren, aber das Skurrile geht diesen völlig ab. Teil 3 ist wohl nur entstanden, damit die vielen Plüschpüppchen, Trinkbecher, Konsolenspiele, Bettwäschen, Actionfiguren und der ganze andere Nippes sich nochmal gut an das Kind bringen lassen. Von Teil 4 erwarte ich ähnlich schlimmes, aber erst mal abwarten.:!

Das Franchise ist tot. Klar an den Kinokassen kann noch viel eingespielt aber inhaltlich geht nichts mehr. Die Animationen sind noch auf "überdurchschnittlich" - zum teil auch Schwach. Die Story fesselt nicht und die Witze wiederholen sich am laufenden Band. Wirklich lustig fand ich den Film 2 mal, der Rest wirkt erzwungen. Auch die Songs - welche im ersten Teil noch richtig zündeten und bei dem der Soundtrack oft auf meiner Anlage lief und immer noch läuft - ja diese Songs wirken im dritten Teil nur noch fehl am Platz. Tolle Songs mischen mit Evergreens hat man verpasst.

Zitat El Chupanebrey (2007-12-04 11:48:29)
Zitat CodyMaverick (2007-12-04 00:55:32)

Bitte keinen Vierten.


Pech für dich...


immerhin gabs 3 sterne... :d

Zitat CodyMaverick (2007-12-04 00:55:32)

Bitte keinen Vierten.


Pech für dich...