Gossip Girl (2007)

Gossip Girl (2007)

Oder: Mein Kleid macht mich zu dem, was ich bin

*Klimper, Klimper*

*Klimper, Klimper*

Im Zentrum von Gossip Girl steht eine Gruppe extrem verwöhnter Teenager einer New Yorker Elite-Schule. Alle Handlungen, Gerüchte, Fehler und Schnappschüsse dieser Jugendlichen werden von der anonymen New Yorker Bloggerin Gossip Girl online geschaltet und kommentiert. So werden stets alle der Schule darüber auf dem Laufenden gehalten, was in den Leben der Mitschüler so vor sich geht.

Lift-Knutscherei

Lift-Knutscherei

Serena van der Woodsen (Blake Lively)kehrt nach einigen Monaten ausserhalb New Yorks zurück in ihre Heimatstadt. Nicht einmal ihre beste Freundin Blair Waldorf (Leighton Meester) wusste, wo sich Serena aufgehalten hat und weshalb sie die Stadt überhaupt verlassen hatte. Serenas Rückkehr sorgt etwas für Konfusion, so etwa bei Blairs Freund Nate Archibald (Chace Crawford), der vor Serenas Verschwinden ein kurzes Intermezzo mit ihr hatte und nun plötzlich merkt, dass er immer noch Gefühle für Serena hat. Die möchte aber nichts von ihm wissen, ist er doch mit ihrer besten Freundin zusammen. Stattdessen lässt sie sich lieber auf den nicht aus einer wohlhabenden Familie entstammenden, aber charmanten Dan Humphrey (Penn Badgley) ein, ganz zum Entsetzen von Serenas Upper Class Mutter. Willkommen in der Gossip-Girl-Welt, dem Ort, an dem Gerüchte, Fehler, Liebe, Intrigen, Geheimnisse, Freundschaft, Konflikte, Drogen, Depressionen und Eifersucht zu Hause sind...


DVD-Rating

An welche Fernsehserie erinnern folgende Begriffe: Intrigen, Geheimnisse, Liebeleien, Betrug, Drogen, Gerüchte, Manipulation, schwierige Familienverhältnisse und Geld? Es werden jetzt wohl viele an O.C. California denken, was auch gar nicht falsch ist, denn das Konzept von Gossip Girl ähnelt jenem von O.C. California recht stark.

Schon ab der ersten Folge wird man sich bewusst, dass es sich bei Gossip Girl um eine Serie handelt, bei welcher der Aspekt Fashion gross geschrieben wird und Themen behandelt werden, die jeden Jugendlichen im Teenageralter beschäftigen (Die erste grosse Liebe, das erste Mal Sex, Auseinandersetzungen mit den Eltern, was bedeutet wahre Freundschaft etc.).

Die Macher der Serie haben sich echt etwas ausgedacht, um die erste Staffel stets spannend zu halten, und hat man erst einmal angefangen, die Serie zu schauen, will man auch wissen, wie das Ganze ausgeht. Dazu kommt, dass die jungen Protagonisten in der Serie stets stilvoll gekleidet sind und somit als wahre Stilikonen zu Kleidungskombinations-Inspirationen mutieren. Dies wird vor allem die Fashionista-Frauen unter uns dazu animieren, diese Serie im Auge zu behalten, um sich eine Scheibe von Mode und Fashion abschneiden zu können (siehe Stil von Blake Lively). Und neben den tollen Kleidern wurde auch die Musik sorgfältig für die jeweiligen Szenen ausgewählt, ob fetzig und schnell oder langsam und ruhig - die Musik überzeugt.

Gossip Girl bringt aber nicht nur positive Punkte mit sich, auch die negativen Punkte sollten erwähnt werden. Frauen, die aufgehört haben, die Serie zu schauen, beklagen sich mehrheitlich über die Oberflächlichkeit, das snobbige Getue und das ständig mit viel Geld herum geprotzt werden muss. Das viele Geld und das Upper-Class-Verhalten ist aber auch in anderen amerikanischen Serien wie zum Beispiel auf MTV mit The Hills vertreten, und wie es den Anschein macht, werden solche Sachen eben vor allem von Teenagern gerne geschaut, egal wieviel Geld auf dem Konto der Eltern ist.

Fazit: Wer gerne auf oberflächliche Serien mit schönen Protagonisten à la O.C. California und The Hills steht, wird sich auch die erste Staffel von Gossip Girl nicht entgehen lassen. Frauen, die sich für Beauty und Fashion interessieren, sollten auch einmal einen Blick in die Serie werfen, muss ja nicht heissen, dass man alles zu Ende sieht. Für Leute, die denken, aus diesem Konfliktalter heraus zu sein, sich nicht für Mode und Lifestyle interessieren und Serien hassen, in welchen es um Klassenkampf geht, denen ist von Gossip Girl abzuraten.

Extras: Die DVD mit der kompletten ersten Staffel ist genial mit Specials gefüllt worden. Neben zusätzlichen und verpatzten Szenen, befinden sich noch zwei Musikvideos und weitere Mode-Extras drauf. Auf jeden Fall angucken!


OutNow.CH:

Bewertung: 4.54.5

 

26.08.2009 / cin

Community:

Bewertung: 4.2 (9 Bewertungen)

 

 

» Deine Wertung?

Kommentare:

0 Kommentare